Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Innovationsnetzwerk

Netzwerk „In|Die RegionRuhr“ wird von 150 Unternehmen genutzt

Schlagworte wie „Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ sind aktuell in aller Munde. Was aber genau bedeutet das? Welche Chancen sind damit für den Mittelstand tatsächlich verbunden und wie können Unternehmen profitieren?

(pen) Schlagworte wie „Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ sind aktuell in aller Munde. Was aber genau bedeutet das? Welche Chancen sind damit für den Mittelstand tatsächlich verbunden und wie können Unternehmen profitieren? Antworten auf diese Fragen liefert seit Anfang des Jahres das Projekt „In|Die RegionRuhr - Innovationsnetzwerk für Industrie und Dienstleistung“. Getragen wird es von den Wirtschaftsförderungen der Städte Dortmund, Bochum, Hagen, Herne und des Ennepe-Ruhr-Kreises, den Industrie- und Handelskammern aus Bochum und Dortmund sowie der Handwerkskammer Dortmund.

„In unserer Region sind zahlreiche innovative Produktionsunternehmen zu Hause. Mit dem Netzwerk wollen wir sie dabei unterstützen, die Möglichkeiten der Digitalisierung intelligent und durchdacht zu nutzen“, bewertet Jürgen Köder, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr, „In|Die RegionRuhr“ als wichtigen Beitrag für die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen vor Ort.

Das Angebot kommt an. Bei einem Termin in Dortmund verwiesen die Akteure zufrieden auf den Aspekt, dass bereits über 150 Unternehmen die Unterstützung des Netzwerkes gesucht haben. Sie profitieren von den drei Säulen, die die Leistungen charakterisieren und die aus informieren, vernetzen und coachen bestehen. Die Unternehmen werden dabei genau dort abgeholt, wo sie im Bereich Digitalisierung stehen. „Und das“, betont Köder, „kostenfrei.“ Seit Oktober gibt es zudem die Möglichkeit, den „InnoScheck.RUHR“ zu beantragen. Er hat einen Wert von bis zu 5.000 Euro und macht ein Individual-Coaching möglich.

Die diondo GmbH mit Sitz in Hattingen hat als eines der ersten Unternehmen von den Beratungsleistungen des Netzwerkes profitiert. „Der ´InnoScheck.Ruhr´ hilft dabei, aus Ideen innovative Produkte werden zu lassen. Das Netzwerk bringt Unternehmen aus der Region zusammen und gemeinsam lässt sich eine Menge mehr bewegen“, betont General Manager Martin Münker.

Möglich wird das kostenfreie Angebot durch Mittel des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Europäischen Union und des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Förderung läuft noch bis Frühjahr 2019.

Interessierte Unternehmen können sich an die EN-Agentur wenden. Ansprechpartnerin ist Brigitte Drees, Tel.: 02324/5648-14, Email: [email protected].

(Redaktion)


 


 

Netzwerk
Bereich Digitalisierung
Industrie
Dortmund
Region
Bochum
Wirtschaftsförderungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: