Weitere Artikel
Notwendige Innovationen erleichtern

Fördersprechtag informiert über das Innovationsprogramm Mittelstand

Geboten werden beispielsweise Information über aktuelle Fördermöglichkeiten, eine Ersteinschätzung von Ideen und die Begleitung von Vorhaben in der Antragstellung. Im Rahmen des Fördersprechtages am Dienstag, 11. Mai, steht das zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) im Mittelpunkt.

(pen) Um sich im Wettbewerb zu behaupten, entwickelt jedes Unternehmen Ideen für neue Produkte und verfolgt das Ziel, neue Märkte zu erschließen. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen sind damit allerdings auch Risiken verbunden. Um ihnen notwendige Innovationen zu erleichtern, gibt es eine Vielzahl von Programmen, die das Land Nordrhein-Westfalen, der Bund oder die EU anbieten. Das Zentrum für Innovation und Technik in NRW und die Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr wollen hier für den nötigen Durchblick sorgen und laden Interessierte zu kostenfreien Einzelberatungen ein.

Geboten werden beispielsweise Information über aktuelle Fördermöglichkeiten, eine Ersteinschätzung von Ideen und die Begleitung von Vorhaben in der Antragstellung. Im Rahmen des Fördersprechtages am Dienstag, 11. Mai, steht das zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) im Mittelpunkt. Hierfür hat die Bundesregierung im Rahmen des Konjunkturpaketes II zeitlich befristet mehr Mittel zur Verfügung gestellt. Zielgruppe des bundesweiten, technologie- und branchenoffenen Förderprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie sind Unternehmen und mit Unternehmen zusammenarbeitende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen. Ziele sind, die Innovationskraft der Unternehmen nachhaltig zu unterstützen, die Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen auszubauen und Ideen zügig in Produkte umzusetzen. Auf diese Weise soll ein Beitrag für Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit geleistet werden.

Wer den Fördersprechtag nutzen möchte, muss sich vor ab bei der EN-Agentur, Telefon 02324/5648 0 anmelden.

Stichwort EN-Agentur

Seit 1996 unterstützt die EN-Agentur mit Sitz in Hattingen die Arbeit der örtlichen Wirtschaftsförderungen im Ennepe-Ruhr-Kreis. Sie ist Dienstleister für Unternehmen, bearbeitet gemeinsam mit Partnern strategische Vorhaben und vermarktet die Region nach Außen. Die Arbeit der Agentur erstreckt sich im Einzelnen auf die Schwerpunkte Wirtschaftsförderung, Tourismusförderung und Regionalmarketing. Internet: www.en-agentur.de.

(Redaktion)


 


 

Fördersprechtag
Information
Rahmen
Vorhaben
Innovationsprogramm Mittelstand
Mittel
Agentur

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: