Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Iserlohn

Gericht folgt Verdi-Antrag: Verkaufsoffener Sonntag am 7. Mai darf nicht stattfinden

Das Verwaltungsgericht Arnberg hat heute Nachmittag der Stadt Iserlohn durch eine einstweilige Anordnung mitgeteilt, dass der verkaufsoffene Sonntag in Verbindung mit dem „Autosalon“ am 7. Mai nicht stattfinden darf.

Iserlohn. Das Verwaltungsgericht Arnberg hat heute Nachmittag der Stadt Iserlohn durch eine einstweilige Anordnung mitgeteilt, dass der verkaufsoffene Sonntag in Verbindung mit dem „Autosalon“ am 7. Mai nicht stattfinden darf. Es folgt damit der Klage, die die Gewerkschaft Verdi letzte Woche verbunden mit einem sogenannten Eilantrag eingereicht hat.

Die Stadt Iserlohn wird nun die Begründung des Gerichtsentscheides prüfen im Hinblick auf mögliche Auswirkungen auf die weiteren bereits für 2017 in den Innenstädten von Iserlohn und Letmathe geplanten verkaufsoffenen Sonntage.

Der „Autosalon“ wird am kommenden Sonntag, 7. Mai, wie geplant von 11 bis 18 Uhr in der Iserlohner Innenstadt stattfinden.

(Redaktion)


 


 

Iserlohn
Mai
Sonntag
Nachmittag
Verwaltungsgericht Arnberg
Autosalon

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Iserlohn" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: