Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Regionale-Projekt

"Kultureller Marktplatz Dahlbruch" – ein Platz voll Leben!

Über 500 Besucher, darunter auch Gäste aus entfernteren Städten wie Koblenz und Dresden, kamen bei schönstem Spätsommerwetter, um sich zu unterhalten, sich über die Projektidee zu informieren und sich untereinander auszutauschen.

Der "Tag der offenen Tür" zum Regionale-Projekt "Kultureller Marktplatz" war ein voller Erfolg. Durch die hervorragende Zusammenarbeit von ansässigen Vereinen, Institutionen, der Firma SMS Siemag und städtischen Mitarbeitern wurde ein außergewöhnliches Fest auf die Beine gestellt und der Bernhard-Weiss-Platz mit Leben gefüllt – ganz im Sine der Zielsetzung des Regionale-Projektes. 

Über 500 Besucher, darunter auch Gäste aus entfernteren Städten wie Koblenz und Dresden, kamen bei schönstem Spätsommerwetter, um sich zu unterhalten, sich über die Projektidee zu informieren und sich untereinander auszutauschen. Pünktlich zur Mittagszeit öffneten alle Einrichtungen wie Hal-lenbad, Theater, Kino, Sporthalle, Jugendzentrum und Restaurant ihre Tore und boten interessierten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, einmal hinter die Kulissen zu schauen. 

Mittelpunkt der Veranstaltung war jedoch der Bernhard-Weiss-Platz, auf dem Informationsstände der Vereine, gastronomische Angebote und Mitmachstände zum Verweilen einluden. Für gute Unterhaltung sorgten auch Auftritte des Dahlbrucher Männerchores, der Bläsergruppe des Mu-sikvereins Müsen und der Tanzgruppe "To the Limits". Am Regionale-Stand konnte mit Informa-tionsmaterial und in zahlreichen Gesprächen die Projektidee vorgestellt werden. Und die Kinder bastelten und gestalteten sogar ihren eigenen, großen und bunten Regionale-Stern.

Besonders die angebotenen Führungen "hinter die Kulissen" von Gebrüder-Busch-Theater, Viktoria-Kino und Hallenbad stießen auf großes Interesse. Weit über 100 Interessierte nutzten die Rundgänge, um die Technik zu sehen und erläutert zu bekommen, die den Betrieb des Schwimmbades oder eine Filmvorführung überhaupt erst möglich machen.

Der während des Rundgang präsentierte, eigenst für das Projekt produzierte Image-Film für Dahlbruch kam bei den Teilnehmern ebenfalls sind sehr gut an. Wer sich den kurzen Film ansehen möchte, kann dies gerne im Internet unter folgendem Link tun: http://video.loris.tv/kultureller_marktplatz/ 

Erfreulich viele Besucher nutzten auch die Möglichkeit, spontan an einer Umfrage teilzunehmen. 120 Fragebögen wurden vor Ort ausgefüllt oder zunächst mitgenommen und mittlerweile bei der Stadtverwaltung eingereicht. Knapp 60 % der Befragten ist der Bernhard-Weiss-Platz mit seinen vielfältigen Angeboten wie Theater, Kino, Hallenbad, Sporthalle und Faustballplatz sowie den Jugendeinrichtungen sehr wichtig und weiteren 40 % wichtig. 95 % der Befragten nutzen auch die dortigen Angebote zur Freizeitgestaltung und Bildung regelmäßig oder zumindest gelegentlich. Dass Menschen sich für eine größere Attraktivität des Platzes und des Gebäudes einsetzen, fanden 62 % der Befragten dringend notwendig und die verbleibenden 38 % gut. Damit machten alle Teilnehmer deutlich, dass sie hinter einer Veränderung stehen – und dies war für das Regionale-Team der Stadt Hilchenbach während des gesamten Tages der offenen Tür auch spür-, hör- und sichtbar. Etwa 70 Befragte gaben ihre Kontaktdaten an, um über das Projekt "Kultureller Marktplatz" auf dem Laufenden gehalten zu werden oder sogar aktiv mitzuarbeiten.

Außerdem nutzten die Besucher den Fragebogen, um eigene Ideen zum "Kulturellen Marktplatz" bei-zutragen. Insgesamt 178 Vorschläge, angefangen von Kleinigkeiten zur Verbesserung bis hin zu großen Projekten zur weiteren Entwicklung kamen so zusammen, wobei durch Mehrfachnennungen auch schon erste Schwerpunkte erkennbar sind.

Allerdings werden diese bewusst noch nicht bekannt gegeben. Nach dieser spontanen Umfrage, die den Akteuren viel Rückenwind gegeben hat, wird in Kürze eine qualifizierte Befragung gestartet, um auch allen, die den Tag der offenen Tür nicht miterlebt haben, Gelegenheit zu geben, ihre Meinung und Vorschläge zum Projekt mitzuteilen. Und dies soll unvoreingenommen durch die bisher bereits eingegangen Anregungen geschehen.

Alle Ideen und Vorschläge werden anschließend ausgewertet und in die weiterführende Projektentwicklung eingebracht.

Die Stadtverwaltung dankt allen, die zum gelungenen Tag der offenen Tür und einem Platz voll Leben durch ihren Einsatz oder ihr Kommen und Interesse beigetragen haben.

(Redaktion)


 


 

Firma SMS Siemag
Projekt
Befragte
Interesse
Tür
Hal-lenbad
Vereine
Bernhard-Weiss-Platz
Vorschläge
Regionale-Stand
Leben
Kulturellen Marktplatz
Angebote

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Firma SMS Siemag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: