Weitere Artikel
Lippstadt

Festliche Verleihung der dritten Lippstädter Innovationspreise

Die dritte Gala der Lippstädter Wirtschaft lud wieder nicht nur zahlreiche Gäste der heimischen Wirtschaft ein, sondern bot auch den würdigen Rahmen zur Verleihung der Lippstädter Innovationspreise.

Moderator Alexander Freiherr von Humboldt begrüßte die Gäste und führte durch den Abend an dem wieder ein Innovationspreis in der Kategorie Wissenschaft und in der Kategorie Wirtschaft verliehen wurden. Dies jedoch erst nachdem einem prominenten Gast des Abends – Matze Knop – die Bewertung des Fußballtages überlassen wurde. Ein Ball, den dieser gewohnt professionell spielte.

Anschließend wurden Frau Professorin Sabine Fuchs und ihr Team an der Hochschule Hamm-Lippstadt für ein hochanspruchsvolles und nach einer Brandkatastrophe leider sehr aktuelles Projekt ausgezeichnet: Sie entwickeln neuartige hocheffiziente und gesundheitlich unbedenkliche Flammschutzsysteme für thermoplastische Kunststoffe. Frau Prof. Fuchs bedankte sich für die hohe Anerkennung und war sich sicher, dass sie mit ihrem in den vergangenen Jahren stetig gewachsenen kompetenten und motivierten Team, diese Entwicklung erfolgreich vorantreiben könne. In seiner Laudatio hatte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Lippstadt, Jürgen Riepe, auch die mittlerweile 10-jährige enge Kooperation der Sparkasse Lippstadt mit der Hochschule Hamm-Lippstadt hervorgehoben.
Nachdem die Gäste im aufwendig festlich gestalteten Autohaus Sternpark schon den Hauptgang des Menüs zu sich genommen hatten, wurde es erneut richtig spannend, denn nun wurde bekannt gegeben, wer von den fünf nominierten Unternehmen den Innovationspreis in der Kategorie Wirtschaft erhalten würde. Nominiert waren die Firmen Behr-Hella Thermocontrol, Der Patriot, Dirks Haustechnik (Geseke), Heero Sports und W&K Metallverarbeitung.

Eine Jury, bestehend aus den Veranstaltern Lippstädter Standortforum e.V., Unternehmen Wasserturm e.V., Akademische Gesellschaft Lippstadt e.V. und Wirtschaftsförderung Lippstadt, hatte diese fünf Unternehmen aus einer Gesamtzahl von 16 Bewerbungen nominiert. Schon aus der Liste der Firmen war klar, dass das Spektrum der eingereichten Projekte sehr weit reichte. Letztlich gewinnen konnte jedoch nur eines. Bürgermeister Christof Sommer machte es jedoch in seiner Laudatio sehr spannend, indem er zunächst auf die positive Entwicklung des Wirtschaftsraumes Lippstadt einging und die Bedeutung der Veranstaltung für die Vernetzung von Wirtschaft und Hochschule hervorhob.

Schließlich öffnete er den Umschlag und hielt ein Dokument mit dem Logo der Firma BHTC in die Höhe. Mit ihrem Projekt stellt sich die Firma BHTC aktuellen Entwicklungen in Fahrzeuginnenräumen: "Die Metal Bar ermöglicht Touch-Funktionalität auf Metalloberflächen und allgemein leitfähigen Oberflächen", so das Unternehmen. Geschäftsführer Thomas Schulte nahm die Auszeichnung sichtlich beeindruckt entgegen. Sie sei für ihn und sein Unternehmen sehr wertvoll, weil sie aus der Region komme, der man sich als Unternehmen sehr verbunden fühle.

(Redaktion)


 


 

Entwicklung
Kategorie Wirtschaft
Projekt
Firma BHTC
Wirtschaftsförderung Lippstadt
Sparkasse Lippstadt
Hochschule Hamm-Lippstadt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: