Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Lippstadt

Stadtverwaltung warnt vor Anzeigenwerbern

Keine Anzeigen per Fax mit Unterschrift bestätigen – Städtische Broschüre nur mit Empfehlungsschreiben

Lippstadt. Aus aktuellem Anlass weist die Stadtverwaltung Lippstadt darauf hin: Die Stadt Lippstadt ist aktuell dabei, gemeinsam mit dem CNS-Werbefachverlag aus Gladbeck eine Neuauflage ihrer erfolgreichen Bürgerbroschüre „STADTLIPPSTADT…informiert“ herauszubringen. Nun versuchen andere Verlage bzw. Personen per Fax sich Anzeigenaufträge von Unternehmen und Betrieben bestätigen, sprich unterschreiben zu lassen. Vonseiten der Stadt bzw. des CNS-Verlages werden diese Korrekturabzüge nicht verschickt.

Da immer wieder schwarze Schafe versuchen, Kunden für angebliche Broschüren der Stadt zu locken, empfiehlt die Stadtverwaltung, sich immer ein Empfehlungsschreiben der Stadt vorlegen zu lassen. Ohne ein solches Schreiben handelt es sich bei den Projekten nicht um eine städtische Broschüre.

(Redaktion)


 


 

CNS-Verlages
Lippstadt Stadtverwaltung
Broschüre

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "CNS-Verlages" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: