Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Menden

Investitionen in Mendener Schulen gesichert

Bezirksregierung Arnsberg sichert mehr als 1,8 Mio. Euro Förderung zu

Menden. In Menden kann auch zukünftig weiter in die Schulen investiert werden. Kämmerer Uwe Siemonsmeier hatte jetzt einen positiven Förderbescheid über mehr als 1,8 Millionen Euro in der Post. Die stolze Summe von 1.864.383 Euro wird Menden zur Verfügung gestellt, um die Schulinfrastruktur zu verbessern. Also um in allgemeinbildende- und berufsbildende Schulen zu investieren. Grundlage ist das „Kommunalinvestitionsförderungsgesetz in Nordrhein-Westfalen“ (KlnvFöG), das unter anderem finanzschwache Kommunen bei der Umsetzung von Investitionen unterstützen soll.

Für Menden bedeutet das, dass die Schullandschaft auch in den kommenden Jahren weiter nachhaltig verbessert werden kann. „Dieses Geld wird vom Bund bereitgestellt, über das Land NRW verteilt und ist somit ein Zuschuss in unsere Investitionen. Über diese Unterstützung freuen wir uns natürlich sehr“, sagt Stadtkämmerer Uwe Siemonsmeier.

(Redaktion)


 


 

Menden
Investitionen
Kämmerer Uwe Siemonsmeier

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Menden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: