Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Oberflächentechnik

Werkstoffe früher, heute und morgen

Veranstaltung in Hattingen: So genannte Smart Materials zählen zu den intelligenten Werkstoffen. Ihr Einsatz bietet ein großes Potential, um Produkte zu verbessern. Gleichzeitig zwingen sie Konstrukteure aber auch zum Umdenken.

(pen) So genannte Smart materials zählen zu den intelligenten Werkstoffen. Ihr Einsatz bietet ein großes Potential, um Produkte zu verbessern. Gleichzeitig zwingen sie Konstrukteure aber auch zum Umdenken. Der Frage, wie Unternehmen die Eigenschaften dieser Materialien nutzen können, geht die Praxiszeit „MATERIAL“ am Donnerstag, 3. März, nach. Veranstalter sind das Kompetenznetzwerk für Oberflächentechnik e.V. und das Kompetenznetzwerk „FachwerkMetall“. Sie laden in die Henrichshütte in Hattingen ein. Ab 13.30 Uhr und bis 18 Uhr stehen Vorträge und Diskussionen auf dem Programm.

Die Referenten aus Industrie und Forschung präsentieren Erfahrungen aus der Praxis der Material- und Produktentwicklung. In den Gesprächen sollen Anwendungsmöglichkeiten und Auswirkungen für die Bereiche Oberflächentechnik und Metallverarbeitung behandelt werden. „Futuristisch anmutende Konzepte sind dabei Fehlanzeige. Wir werden ganz praxisnah aufzeigen, wie die Materialien in Betrieben verwendet werden können, Industrieforschung und ihre Erkenntnisse vorstellen und Beispiele präsentieren, wie aus eigentlich branchenfernen Materialien innovative Produkte entstanden sind“, kündigt Thomas Heenen, Netzwerkmanager des Metallernetzwerkes im Ennepe-Ruhr-Kreis an.

Jeder Teilnehmer soll sich dazu inspirieren lassen, die eigenen Werkstoffe noch einmal genau unter die Lupe zu nehmen und den Blick für Neues und Altbekanntes zu öffnen. Gerade die Fremdverwendung von Materialien und die Rolle von Materialdatenbanken dürfe nicht unterschätzt werden. „Sie ist im Vergleich zur Grundlagenforschung oft der schnellere und einfachere Weg, um Produkte besser zu machen“, wirbt Achim Gilfert, Geschäftsführer des Kompetenznetzwerks für Oberflächentechnik e.V.

Heenen und Gilfert zeigen sich überzeugt: „Wir sind sicher, jeder Teilnehmer nimmt nicht nur konkrete Informationen mit. Er kann vieles davon auch in seinen betrieblichen Alltag integrieren.“

Ansprechpartner für Rückfragen und Anmeldungen für die Veranstaltung Praxiszeit „MATERIAL“ sind Achim Gilfert (Tel.: 02324/5648 24, Email: [email protected]) und Thomas Heenen (Tel.: 02324/5648 16, Email: [email protected]). Weitere Informationen auch unter www.netzwerk-surface.net.

(Redaktion)


 


 

Materialien
Bereiche Oberflächentechnik
Werkstoffe
Achim Gilfert
Hattingen
Praxiszeit MATERIAL
Veranstalter
Thomas Heenen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Materialien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: