Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Fortschritte beim Breitbandausbau

Schnelles Internet für Olper Gewerbegebiete

Auch Bürgermeister Müller zeigte sich zufrieden mit den neuen Möglichkeiten in dem Olper Gewerbegebiet. „Gerade für Gewerbetreibende ist eine gute Anbindung an das WorldWideWeb wichtig und notwendig“.

Langsam war gestern, denn seit dieser Woche gibt es in den Olper Gewerbegebieten „Biebickerhagen-Waar“, „Saßmicker Hammer“, „Dahl-Friedrichsthal“ sowie „Auf dem Ohl“ in Gerlingen schnelles Internet. Nachdem die Antennenstandorte für die Richtfunkanlage gefunden worden waren, konnten die ersten Nutzer jetzt online gehen. Auch Privathaushalte in Dahl, Saßmicke und Teilen von Gerlingen können von dem Angebot profitieren.

Als eines der ersten Unternehmen nutzt die Werbeagentur „neun a ohg“ die neuen Möglichkeiten. Deren Geschäftsführer Sinan Muslu, Axel Sonnenstuhl und Maik Waidmann waren Initiatoren und wichtige Multiplikatoren für den Breitband¬ausbau mittels Richtfunk im Gewerbegebiet Biebickerhagen-Waar. In der Telekommunikationsgesellschaft Südwestfalen (TKG) und der Firma Innofactory mit Sitz in Lennestadt fanden sie die idealen Partner für die Umsetzung des Projektes. Diese können nämlich Internetverbindungen mittels Richtfunk mit schnellen Down- und Uploads, bis zu 155 Mbit/s, symmetrisch und exklusiv zur Verfügung stellen.

Bei einem Besuch der Werbeagentur überzeugten sich jetzt Olpes Bürgermeister Horst Müller und Landrat Frank Beckehoff vom großen Nutzen des schnellen Internets für die Kunden. „Weil wir früher keine passende Verbindung in der Firma hatten, mussten wir häufiger mit dem Stick nach Hause fahren, um die Daten von dort zu versenden“, berichtete Axel Sonnenstuhl. „Das hat sich glücklicherweise jetzt erledigt“. 

Landrat Beckehoff freute sich über diesen erkennbaren Fortschritt. „Um diese Verbesserung zu erreichen und die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Unternehmen zu stärken, ist der Kreis Olpe Anfang des Jahres der TKG beigetreten“. Die Gesellschaft verfolgt den Zweck, durch die Errichtung und den Betrieb eines Telekommunikationsnetzes zur Verbesserung der entsprechenden Infrastruktur in der Region beizutragen. 

Auch Bürgermeister Müller zeigte sich zufrieden mit den neuen Möglichkeiten in dem Olper Gewerbegebiet. „Gerade für Gewerbetreibende ist eine gute Anbindung an das WorldWideWeb wichtig und notwendig“.

Im nächsten Ausbauschritt sollen die Ortsnetze Altenkleusheim und Oberveischede Anfang Mai 2011 fertiggestellt werden. Die Bereiche Sondern, Eichhagen, Rhode und Theiringhausen werden dann Ende Mai/Anfang Juni folgen.

Gewerbetreibende sowie Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an einem schnellen Internetanschluss haben, sollten sich bei der Firma Innofactory unter der Telefonnummer 0291/1208980 melden. Nils Hambloch von Innofactory: „Eine frühzeitige Meldung ermöglicht uns, die weiteren Planungen für das Funknetz optimal auf die Lage der Haushalte bzw. Unternehmen auszurichten.“

(Redaktion)


 


 

Sinan Muslu
Firma Innofactory
Gewerbetreibende
Olper Gewerbegebiet
Richtfunk
Interesse
Anbindung
Bürgermeister Müller
Möglichkeiten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sinan Muslu" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: