Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
15 neue Mitglieder

Jahreshauptversammlung des Partnerschaftsvereins Siegen-Wittgenstein-Spandau

Mit einem verstärkten Vorstandsteam und 15 neuen Mitgliedern geht der Partnerschaftsverein Siegen-Wittgenstein-Spandau in sein elftes Jahr. "Beides ist ein deutliches Zeichen dafür, dass Siegens älteste Städtepartnerschaft nichts von ihrem Reiz verloren hat!"

Mit 15 neuen Mitgliedern und erweitertem Vorstand gut für die Zukunft aufgestellt
 
Mit einem verstärkten Vorstandsteam und 15 neuen Mitgliedern geht der Partnerschaftsverein Siegen-Wittgenstein-Spandau in sein elftes Jahr. "Beides ist ein deutliches Zeichen dafür, dass Siegens älteste Städtepartnerschaft nichts von ihrem Reiz verloren hat!"
So kommentierte der Vorsitzende Sigurd Hofacker während der Jahreshauptversammlung in der AWO-Geschäftsstelle die aktuell sehr positive Situation des Vereins.

Dieser kümmerte sich auch im vergangenen Jahr mit sichtbarem Erfolg um die vor über 50 Jahren zwischen der Stadt Siegen, dem Kreis Siegen-Wittgenstein und dem Berliner Bezirk Spandau geschlossene Partnerschaft. Im vergangenen Jahr fand die erste Begegnung zwischen Siegerländern und Spandauer Freunden bereits im März 2009 auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) statt.

Das wurde im Rechenschaftsbericht von Geschäftsführerin Annette Pritz deutlich. Es folgten im April im Rahmen des Jugendaustauschs eine Klassenfahrt von Viertklässlern der Spandauer Grundschule aus Siegen zur Siegerlandgrundschule in Berlin-Spandau sowie auf sportlichem Terrain im Mai und im September vergangenen Jahres Begegnungen zwischen Schüler der Bad Berleburger Hauptschule und Spandauer Schülern.

Das Highlight des Jahres 2009 war der Besuch des Spandauer Partnerschaftsvereins im Juni in Siegen-Wittgenstein: Gemeinsam wurde das 10-jährige Bestehen des hiesigen Partnerschaftsvereins groß gefeiert. Im August tourten die Siegerländer dann erneut nach Spandau und Berlin. Zwei Spandauer Rockbands nahmen im September erneut am Siegener Rockförderfestival teil. Damit es in ähnlicher Weise in diesem Jahr weiter gehen kann, stellte der Vorstand die entsprechenden Weichen.

Sigurd Hofacker, unermüdlicher Motor und seit zwei Jahren Vorsitzender des Partnerschaftsvereins, sprachen die anwesenden Mitglieder für weitere vier Jahre ihr Vertrauen aus. Neuer Stellvertreter ist nach dem Willen der Versammlung Gerold Wagener, der als Kreisjugendpfleger die Jugendbegegnungen zwischen dem Kreis Siegen-Wittgenstein und Spandau organisatorisch betreut. Ebenfalls Vize bleibt Wilhelm Rothenpieler. Als Geschäftsführerin wurde Annette Pritz für ihre Arbeit mit einem einstimmigen "Ja" der Mitglieder belohnt und erneut in dieser Funktion bestätigt. Die Vereinsfinanzen vertraute die Versammlung Kassenwart Wolfgang Schnell wieder an. Neuer Schriftführer ist Karl-Adolf Fries.

Die Riege der Beisitzer enthält Namen wie Peter Eberlein, Hartmut Spies, Corinna Schleifenbaum und Bernd Julius, der in die Fußstapfen von Friedhelm Aderhold tritt und die Verbindung zum Wittgensteiner Raum pflegen will. Aderhold verabschiedete sich schweren Herzens aus der ihm seit den Gründungsjahren vertrauten Vorstandsmannschaft. Petra Weskamp und Armin Sauerland wurden als Revisoren wieder gewählt.

(Redaktion)


 


 

Sigurd Hofacker
Sigurd Hofacker
Gerold Wagener
Wilhelm Rothenpieler
Annette Pritz
Wolfgang Schnell
Karl-Adolf Fries
Peter Eberlein
Hartmut Spies
Corinna Schleifenbaum
Bernd Julius
Friedhelm Aderhold
Petra Weskamp
Armin Sauerland
Partnerschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sigurd Hofacker" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: