Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Expo Real

Postbank verdoppelt Volumen bei gewerblicher Immobilienfinanzierungen

Die Deutsche Postbank AG hat das Volumen ihrer gewerblichen Immobilienfinanzierungen innerhalb weniger Jahre verdoppelt. Von 4,8 Milliarden Euro zum Jahresende 2003 wuchs der Bestand im In- und Ausland auf 9,6 Milliarden Euro zum 30. Juni 2007. Dies gab Stefan Jütte, Vorstand Kredit des Bonner Finanzinstituts, anlässlich der internationalen Immobilienmesse "Expo Real" in München bekannt. "Besonders erfreulich daran ist, dass wir trotz des schnellen Wachstums die Risikovorsorge konstant halten konnten", sagt Jütte.

Mehr als drei Viertel der Volumensausweitung resultieren aus organischem Wachstum. Lediglich 1,1 Milliarden Euro sind durch den Erwerb der London Branch im Jahr 2005 hinzugekommen. Mit 33 Prozent der Kreditsumme ist Deutschland nach wie vor der wichtigste Markt bei gewerblichen Immobilienfinanzierungen für die Bonner Bank, dicht gefolgt von Großbritannien (28 Prozent), Nordamerika (21 Prozent) und dem übrigen Kontinentaleuropa (17 Prozent).

Die Postbank erwartet weiterhin eine positive Entwicklung ihres gewerblichen Immobilien-Kreditgeschäftes. Ihr wichtigster Zielmarkt bleibt dabei Deutschland. Wachsen will sie darüber hinaus auch in den bereits erschlossenen ausländischen Märkten. Ergänzt wird das Geschäft durch die Begleitung von Finanzierungsvorhaben inländischer Firmenkunden im europäischen Ausland.

(Redaktion)


 


 

Postbank
Immobilienfinanzierungen
Stefan Jütte
Expo Real

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Postbank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: