Weitere Artikel
Bezirkswettbewerb „Jugend schweißt“

„Jugend schweißt“ auf hohem Niveau

19 talentierte Nachwuchs-Schweißer ermittelten am Samstag im Berufsbildungszentrum (bbz) der Handwerkskammer Südwestfalen in Arnsberg die Bezirksverbandssieger in zwei Altersklassen. Die Gewinner sind am 10. und 11. Juni in Münster im Landesfinale erneut gefordert.

Arnsberg (hwk). Vier Techniken, zwei Altersklassen, ein Ziel: Heiß her ging es beim Bezirkswettbewerb „Jugend schweißt“ am Samstag im Berufsbildungszentrum (bbz) der Handwerkskammer Südwestfalen in Arnsberg. In den schweißtechnischen Werkstätten wurden in den Techniken Lichtbogenhandschweißen (LBH), Metall-Schutzgasschweißen (MAG), Wolfram-Inertgasschweißen (WIG) und Gasschweißen die besten Nachwuchskräfte im Alter von 16 -23 Jahren gesucht. 

Die Siegerehrung nahm im Anschluss Willy Hesse, Präsident der Handwerkskammer Südwestfalen, gemeinsam mit dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer und Leiter des Berufsbildungszentrums (bbz) Christoph Dolle vor. „Die erzielten Ergebnisse sind durchweg positiv“, freute sich Präsident Hesse über die erbrachten Leistungen. „Nehmen sie aber auch zukünftig solche Wettbewerbe wahr. Davon können und werden Sie in ihrem weiteren Berufsleben nur profitieren.“

Zuvor hatte eine dreiköpfige Jury, der die Schweißfachingenieure Andreas Otte und Ingo Jürgens sowie der ehemalige HwK-Ausbilder Georg Conze angehörten, die von den Nachwuchshandwerkern gefertigten Teile in Sicht- und Bruchprüfung intensiv unter die Lupe genommen. 

100 Punkte waren im Idealfall zu bekommen, mit 86,222 Punkten erreichte Fabian Peters im WIG-Schweißen für „Fortgeschrittene“ die beste Leistung aller Teilnehmer. 84,647 Punkte und damit den ersten Platz im Bereich MAG-Schweißen holte sich Matthias Feldmann. Hendrik-Peter Boekels (74 Punkte) gewann das LBH-Schweißen, Alexander Hövelborn (58,421) kam bei den Fortgeschrittenen auf den ersten Platz im Gasschweißen.

Im Wettbewerb der Jungschweißer holte sich Marvin Schäfers (85,667) Platz eins im MAG-Schweißen seiner Altersklasse und landete damit in der Gesamtwertung aller Teilnehmer auf Rang zwei. Rang drei im Gesamtklassement sicherte sich Kevin Brüne, der mit 85,164 Punkten als Gewinner aus dem Wettbewerb Gasschweißen hervorging. 

Für fünf der sechs Sieger heißt es ab sofort weiter kräftig zu üben, denn schon am 10. und 11. Juni findet der Landeswettbewerb der besten Schweißer in Münster statt. Die Gewinner dieses Wettbewerbs qualifizieren sich für den Bundeswettbewerb vom 26. bis 29. September in Hamburg.

(Redaktion)


 


 

Punkte
Gasschweißen
Arnsberg
Gewinner
Altersklasse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Handwerkskammer Südwestfalen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: