Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Lifestyle Kultur
Weitere Artikel
Eine Reise durch 2000 Jahre Geschichte

Sechs Tage Radfahren auf den Spuren der Römer

Die erste Etappe führt von Kalkar aus in die Römer Stadt Xanten, wo es neben dem LVR-Archäologischen Park und dem LVR-RömerMuseum rund um den restaurierten Stadtkern viele Relikte aus römischer Zeit zu sehen gibt.

2-Land: Sechs Tage Radfahren auf den Spuren der Römer Tour des Monats August bietet wieder Buchungsvorteil

Viersen . Eine Vielfalt an historischen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten bietet die niederrheinische Region zwischen Xanten und Nijmegen. Besucher können hier eine Reise durch 2000 Jahre Geschichte erleben. 2-Land hat daraus das grenzüberschreitende Arrangement "Via Romana - Mit dem Fahrrad durch die Römerzeit" konzipiert. Nur in diesem Monat beinhaltet das spezielle Angebot des deutsch-niederländischen Tourismusunternehmens als Buchungsvorteil den kostenfreien Eintritt in den LVR-Archäologischen Park und das LVR-RömerMuseum in Xanten.

Die grenzüberschreitende Rundreise folgt der Via Romana. Grundlage dieser touristischen Kulturroute ist die antike Limesstraße der Römer, die als Heeres- und Handelsroute römische Siedlungen und Kastelle miteinander verband. Anders als die Soldaten, die zwei Tage marschieren mussten, um von Xanten ins niederländische Nijmegen zu gelangen, haben die Radfahrer sechs Tage Zeit, die Via Romana zu erkunden. Das Besondere an dieser Fahrt: Es gibt nur einen Standortwechsel. Der Ausgangspunkt der Reise durch die Römerzeit ist Kalkar. Das mittelalterliche Städtchen präsentiert mehr als jede andere Stadt Architektur, Kunst und Städtebau des Mittelalters in einer Einheit. Die Stadtwindmühle, die St. Nicolai Kirche mit den weltberühmten Schnitzaltären laden ebenso zum Verweilen ein, wie die Freizeitparks Wisseler See und Wunderland Kalkar.

Die erste Etappe führt von Kalkar aus in die Römer Stadt Xanten, wo es neben dem LVR-Archäologischen Park und dem LVR-RömerMuseum rund um den restaurierten Stadtkern viele Relikte aus römischer Zeit zu sehen gibt. Am dritten Tag geht es in das landschaftlich reizvolle niederländische Städtchen Berg en Dal, das, wie der Name schon erahnen lässt, von Berg und Tal geprägt ist. Mit Nijmegen gehört auch die älteste Stadt der Niederlande zum Programm: Historische Relikte wechseln sich mit moderner Architektur ab und bilden eine imposante Einheit. Die Stadt mitten in der Natur bietet mit viel Grün und viel Wasser zahlreiche Erholungs- und Entspannungsmöglichkeiten.

Die sechstägige grenzüberschreitende Rundfahrt durch die Römerzeit beinhaltet fünf Übernachtungen mit Frühstück in Drei- oder Vier-Sterne-Hotels in Kalkar und Berg en Dal und kostet pro Person im Doppelzimmer 312 Euro, im Einzelzimmer 495 Euro. Dazu gibt es ein Infopaket mit umfangreichem Kartenmaterial, Gepäckservice sowie einen Parkplatz am Starthotel. Nur bei Buchung in diesem Monat beinhaltet das Arrangement den kostenfreien Eintritt in den LVR-Archäologischen Park Xanten und das LVR-RömerMuseum.

Weitere Informationen zu allen Angeboten gibt es im Internet unter www.2-LAND.de, per E-Mail [email protected] oder unter der Telefonnummer 02162-8179-333.

2-LAND umfasst auf niederländischer Seite die Provinz Ostbrabant und die Regios Arnheim und Nijmwegen. Auf deutscher Seite gehören die Kreise Viersen, Kleve und Wesel sowie die Städte Krefeld und Duisburg dazu.

(Redaktion)


 


 

Römer
LVR-Archäologischen Park
Kalkar
LVR-RömerMuseum
Nijmegen
Xanten
Reise

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Römer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: