Weitere Artikel
Rückblick

IHK-Workshop: Die Unternehmensseite als Aushängeschild

Die eigene Internetseite ist für Unternehmen ein wichtiges Instrument, um sich zu präsentieren. Sie dient dabei nicht nur der Vorstellung der eigenen Produkte und Dienstleistungen, sondern immer mehr auch dem Werben um Mitarbeiter – vor allem um junge Nachwuchskräfte.

Siegen/Olpe. „Die eigene Internetseite ist für Unternehmen ein wichtiges Instrument, um sich zu präsentieren. Sie dient dabei nicht nur der Vorstellung der eigenen Produkte und Dienstleistungen, sondern immer mehr auch dem Werben um Mitarbeiter – vor allem um junge Nachwuchskräfte.“ Mit diesen Worten begrüßte IHK-Referatsleiter Stephan Jäger über 30 Firmenvertreter zu einem Workshop in den Räumen der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK). Sie gingen der Frage nach, wie die eigene Internetpräsenz noch attraktiver für junge Menschen gestaltet werden kann. 

Denn gerade für Schüler, die sich über die Möglichkeit zur Ausbildung informieren möchten, sind die Internetseiten der Betriebe mitunter die wichtigste Informationsquelle. Als Grundlage zur Bewertung eines guten Onlineauftrittes dienen entsprechende Kriterien, die in einer Studie aus dem Jahr 2015 erfasst wurden. Schülerinnen und Schüler von fünf regionalen Schulen wurden damals befragt. Dabei konnten vier wesentliche Punkte herausgearbeitet werden, die für Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz besonders wichtig sind: Bewerbungstipps, (Ausbildungs-) Filme, spezielle Angebote und Fortbildungen für Auszubildende und Fotos von Ausbildern und Ansprechpartnern. 

Wie eine solche Internetseite aussehen kann, demonstrierten im Workshop die Unternehmen Hees-Bürowelt GmbH aus Siegen, effexx Unternehmensgruppe aus Siegen und brill + adloff Formen- und Kunststofftechnik GmbH aus Lennestadt. Dabei betonte Gregor Kölsch, Ausbildungsleiter bei Hees-Bürowelt, welch hohen Stellenwert Auszubildende heutzutage im Unternehmen hätten – gerade vor dem Hintergrund des demographischen Wandels. Deshalb sei der Einbezug junger Menschen in die Gestaltung der eigenen Firmenseite überaus wichtig. Nadine Krumm von effexx erläuterte, dass nicht nur das Design der eigenen Unternehmensseite für Jugendliche entscheidend sei, sondern vor allem der Inhalt. Larissa Brill berichtete, dass bei brill + adloff die Auszubildenden auf einer persönlichen Ebene angesprochen würden – und zwar ganz bewusst mit einem „Du“ auf der Internetseite. 

Große Bedeutung nahmen im Verlauf des Workshops die Filme über Ausbildungsberufe sowie Bilder zur Ausbildungspraxis ein. „Mit einem Video kann man genau zeigen, wie die Ausbildung im Unternehmen abläuft und welche Aufgaben die Azubis schon während der Ausbildung übernehmen. Zusätzlich vermittelt es einen Eindruck vom persönlichen Miteinander“, erläuterte Daniel Brosowski von FIUMU – Agentur für Videomarketing aus Siegen. Roland Fechter von der Agentur DES WAHNSINNS FETTE BEUTE GmbH aus Attendorn fügte hinzu: „Der Ausbildungsfilm soll Appetit auf mehr machen“.

Um Unternehmen einen Anreiz zu geben, sich im Bereich der eigenen Internetpräsenz noch mehr zu engagieren, verleiht die IHK Siegen in diesem Jahr zum zweiten Mal den Ausbildungs-Frieder. Beteiligen können sich kleine und mittelständische Unternehmen. Die Gewinner werden beim Ausbilderforum am 17. Oktober 2017 ausgezeichnet. Unternehmen können sich formlos bei Stephan Jäger von der IHK bewerben ([email protected], Tel.: 0271 / 3302-315).

(Redaktion)


 


 

Unternehmensseite
IHK Siegen
Workshop
Schüler
Bedeutung
Ausbilderforum
Menschen
Internetpräsenz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmensseite" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: