Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Sieger im Schreibwettbewerb

Schule 2050: Als der Computer wieder eingeführt wurde…

Als besonders begabte Autorin erwies sich einmal mehr Sara Theimann aus der Gerkenschule in Wickede (Ruhr). Die 15-Jährige hatte in den vergangenen vier Jahren bereits drei erste Preise eingeheimst und einmal den dritten Rang belegt. Jetzt kam sie mit der Kurzgeschichte „Deine Entscheidung zählt“ wieder auf den ersten Platz.

Schule 2050: Als der Computer wieder eingeführt wurde… Vizelandrätin Irmgard Soldat ehrt Sieger im Schreibwettbewerb des Medienzentrums

Kreis Soest (kso.2010.05.17.212.-rn). Vizelandrätin Irmgard Soldat hat am Montag, 17. Mai 2010, im Sitzungssaal des Kreishauses mit Buchgutscheinen und Urkunden die Siegerinnen und Sieger des Schreibwettbewerbs des Kreis-Medienzentrums (Schulungs- und Beratungszentrums für Lern- und Unterrichtsentwicklung) geehrt, für den 329 Geschichten eingereicht worden waren.

Die Fünft- bis Siebtklässler befassten sich mit der Vision „Schule im Jahr 2050“, das Thema für die 8. bis 10. Schuljahre lautete „Zivilcourage“.

Als besonders begabte Autorin erwies sich einmal mehr Sara Theimann aus der Gerkenschule in Wickede (Ruhr). Die 15-Jährige hatte in den vergangenen vier Jahren bereits drei erste Preise eingeheimst und einmal den dritten Rang belegt. Jetzt kam sie mit der Kurzgeschichte „Deine Entscheidung zählt“ wieder auf den ersten Platz. Es handelt sich um einen flammenden Appell, Zivilcourage zu zeigen und nicht abseits stehen zu bleiben, wenn eine Frau in der Öffentlichkeit sexuell bedrängt oder angegriffen wird.

Beim Thema Zivilcourage vergab die Jury außerdem zweimal Platz zwei, und zwar an Marie Isabelle Weißflog (14), Aldegrever-Gymnasium, Soest, und Jana Krasser (13), Conrad-von-Soest-Gymnasium, Soest, sowie zwei dritte Ränge für Lisa-Marie Brockmann, 10. Klasse Ostendorf-Gymnasium Lippstadt, und Farina Bay (14), Marien-Gymnasium Werl.

Beim schulischen Zeitsprung war Paul Sophia Bünger (12), Ursulinen-Gymnasium Werl, am erfolgreichsten. Das Verblüffende an ihrer Geschichte aus dem Jahr 2050, für die sie den ersten Preis erhielt: An 2010 erinnert sich niemand mehr und erst nach einem Tagebuchfund wird die Prügelstrafe wieder abgeschafft und der Computer als Unterrichtsmittel eingeführt. Die beiden zweiten Plätze ergatterten Christoph Groth (13), Marien-Gymnasium Werl, und Morris Kopelke (11), Aldegrever-Gymnasium Soest. Auf dem dritten Rang landete Sabrina Haumann (11), Ursulinen-Gymnasium Werl.

Der Lumos-Sonderpreis der Landrätin, Harry-Potter-Münzen und ein Buchgutschein, ging an Nina Härting (14), Aldegrever-Gymnasium Soest. Der Sonderpreis von Autor und Jurymitglied Mike Brandt wurde an Samantha Seithe (8), Ursulinen-Gymnasium Werl, vergeben. Sie und ihre Klassenkameraden dürfen sich jetzt auf eine Lesung mit Mike Brandt freuen. Den Klassenpreis und damit Geld für die Klassenklasse erhielt die 7a des Ursulinen-Gymnasiums Werl, weil sich alle 32 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb beteiligt hatten. Alle Sieger erhielten außerdem zur Erinnerung die vom Medienzentrum hergestellten Bände, in denen die Geschichten abgedruckt sind.

Ein besonderes Highlight erlebten alle Preisträger im Anschluss an die Siegerehrung. Ulli Potofski, Sportreporter und Autor, berichtete über sein Leben als Schriftsteller und erzählte von seinem neuesten Buch „Locke und der Vodoo-Zauber“, das in Südafrika und damit im Austragungsland der Fußball-WM 2010 spielt.

(Redaktion)


 


 

Irmgard Soldat
Sara Theimann
Isabelle Weißflog
Jana Krasser
Lisa-Marie Brockmann
Paul Sophia Bünger
Christoph Groth
Morris Kopelke
Sabrina Haumann
Nina Härting
Mike Brandt
Samantha Seithe
Ulli Potofski
Marien-Gymnasium Werl
Sieger
Aldegrever-Gymnasium

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Irmgard Soldat" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: