Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Stadtentwicklung

Arbeitsgruppe des „Netzwerk Innenstadt NRW“ in Iserlohn

Zukunft Handel - WLAN in den Innenstädten - reicht das?

Iserlohn. Wofür können die Städte das freie WLAN einsetzen? Welchen Nutzen können Kommunen ziehen? Wie kann der Einzelhandel davon profitieren bzw. reicht das, um auch den stationären Einzelhandel nachhaltig zu stärken? Diese zentralen Fragen standen am Mittwoch, 6. April, im Mittelpunkt beim Treffen der Arbeitsgruppe „Freies WLAN“ des „Netzwerk Innenstadt NRW“ in Iserlohn.

Die Stadt Iserlohn ist im Rahmen der Innenstadtentwicklung Mitglied dieses Netzwerkes geworden, um die Projektentwicklung des „Schillerplatz-Areals“ im Kontext zur Weiterentwicklung einer modernen Einkaufsstadt auch über den fachlichen Austausch mit anderen Städten voranzutreiben.

Der stationäre Einzelhandel in den Innenstädten muss sich schon länger mit dem rasanten Wachstum des Online-Handels auseinandersetzen. E-Commerce wird zunehmend zur Normalität. Für den Einzelhandel bedeutet dies eine große Herausforderung, kann aber auch eine Chance darstellen. Wie reagiert der Einzelhandel angemessen auf diese Entwicklungen? Was können die Kommunen leisten?

Die Einzelhändler verfolgen immer mehr die Strategie eines vernetzten Einkaufserlebnisses, auch die Kommunen stellen sich zunehmend digital auf. In diesem Zusammenhang wird zunehmend auch freies WLAN in den Innenstädten bereitgestellt, so auch in Iserlohn. Hier wurde das freie WLAN durch die Initiative der Stadtwerke in Kooperation mit dem Iserlohner Chaos Treff, dem heimischen Ableger des Vereins  Freifunk, ermöglicht.

Nach der Begrüßung der Arbeitsgruppenmitglieder durch den Leiter des Ressorts Planen, Bauen, Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Iserlohn Mike-Sebastian Janke startete die Veranstaltung mit einem Impulsvortrag von Rainer Gallus, Geschäftsführer des Handelsverband NRW. Dominik Neswadba, Bereichsleiter Vertrieb der Stadtwerke Iserlohn, und Julian Bogdanski vom Chaos Computer Club stellten dann das Praxisbeispiel Iserlohn vor und begleiteten die Teilnehmer bei einem abschließendem Gang durch die Innenstadt.

An dem Netzwerk Innenstadt NRW sind über achtzig Städte beteiligt, die, unterstützt vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW, gemeinsam nachhaltige Strategien diskutieren und Lösungen für die Innenstädte entwickeln. Weitere Informationen zum Netzwerk Innenstadt gibt es auf www.innenstadt-nrw.de.

(Redaktion)


 


 

Einzelhändler
Innenstadt
Netzwerk Innenstadt
Iserlohn
WLAN
Kommunen
Städte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Einzelhändler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: