Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Studium und Beruf

Trilux-Truck machte Station an der Fachhochschule

Trilux Group stellt sich Informatik- Studierenden als Arbeitgeber vor

Iserlohn. Quer durch ganz Europa wirbt der Truck der Trilux-Group aus Arnsberg für die Produkte des Unternehmens und Einstiege in eine berufliche Karriere. Nach verschiedenen Stationen in europäischen Metropolen und Deutschland legte er gestern einen Stopp an der Fachhochschule Südwestfalen ein. Die Studierenden der Informatik erhielten Gelegenheit, sich interaktiv mit den Produkten des Leuchten-Unternehmens vertraut zu machen und sich über berufliche Einstiegsmöglichkeiten zu informieren.

Berlin, Hamburg, München, Leipzig, Stuttgart und jetzt Iserlohn. Der futuristische Infotruck der Trilux Group ist schon von außen beeindruckend. Doch auch im Innenbereich bot er, an mehreren Stationen attraktiv aufbereitet, für die Informatikstudierenden der Fachhochschule Südwestfalen viel Informatives rund um moderne Beleuchtungstechnologien. „Licht kann heute viel mehr als an- und ausgehen“, sagte Trilux Mitarbeiterin Iris Bärwind. Nach Glühbirne, LED steht jetzt die Digitalisierung der Leuchten an. Und das hat viel mit Softwareentwicklung zu tun, erfuhren die Studierenden. Die heutigen Leuchten bilden beispielsweise das natürliche Licht im Tagesrhythmus ab, sie vernetzen sich untereinander oder sind in Lage nur dort Licht zu spenden, wo es benötigt wird. „Heute muss nachts nicht mehr die gesamte Produktionshalle beleuchtet werden. Mitlaufendes Licht sorgt dafür, dass nur die Stationen beleuchtet werden, wo auch gearbeitet wird. Das spart Energie“, erklärte Bärwind.

Ein Heimspiel an seiner alten Hochschule hatte dabei auch Daniel Klawitter, Absolvent des Studiengangs Angewandte Informatik und jetzt als Teamleiter bei Trilux verantwortlich für die Prozess- und Teamorganisation bei Lichtmanagementsystemen. „Wir möchten den Studierenden in Form von Vorträgen und praktischen Demonstrationen zeigen, wie Softwareentwicklung bei Trilux funktioniert und welche Möglichkeiten des beruflichen Einstiegs es bei uns gibt. Auch den Studierenden bieten wir an, im Rahmen von Praktika, Bachelor-, Master- oder Projektarbeiten die kommenden digitalen Entwicklungen in der Beleuchtung kennenzulernen und zu begleiten“, berichtete Klawitter.

Für die Studierenden der Fachhochschule Südwestfalen haben sich der Ausflug in die Praxis und die vielen Gespräche mit den Expertinnen und Experten aus Technik, IT, Produktentwicklung und Recruiting gelohnt. Denn Licht kann heute viel mehr als an- und ausgehen.

(Redaktion)


 


 

Studierenden
Station
Licht
Fachhochschule Südwestfalen
Trilux Group
Experten
Fachhochschule
Informatik
Leuchten-Unternehmens

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Studierenden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: