Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Treffen am See

Sauerland-Seen: Gespräche am See

Wie bei allen REGIONALE-Projekten geht es auch bei den Sauerland-Seen um Nachhaltigkeit. Das gemeinsam Erreichte soll dauerhaft gepflegt und weiter entwickelt werden.

Sundern-Amecke / Südwestfalen, 13. Juni 2014. Die Menschen in Südwestfalen zusammenbringen, eine gemeinsame Identität schaffen und die Region fit machen für die Herausforderungen der Zukunft – Ziele, die die REGIONALE 2013 verfolgt. Ein wichtiger Bestandteil davon: die Sauerland-Seen. Sie sind Aushängeschild für die Region als touristisch äußerst beliebtes Ausflugsziel im Reigen der vielen Ferienregionen in NRW und auch darüber hinaus. Aber mehr noch: Sorpe-, Henne-, Möhne-, Diemel- sowie Bigge-/Listersee bieten gleichermaßen Lebens- und Arbeitsraum für die Menschen, die hier leben. Folgerichtig also, dass im Rahmen des Regionale-Projektes „Sauerland-Seen“ umfassende Maßnahmen ergriffen werden, die Landschaftsräume nachhaltig und zukunftssicher weiter zu entwickeln. Konkrete Einblicke in diese Maßnahmen ermöglichen die „Gespräche am See“, zu denen alle beteiligten Kommunen gemeinsam mit der Südwestfalen Agentur einladen.

„Wir möchten mit den Gesprächen allen Bürgerinnen und Bürgern der Anrainerkommunen die Möglichkeit geben, sich jeweils vor Ort umfassend über die Planungen und den Umsetzungsstand der einzelnen Vorhaben zu informieren. Zudem soll dadurch aber auch ein breites Verständnis für sämtliche Ansätze im Rahmen des umfassenden Projektes geschaffen werden, so dass beispielsweise der Bürger in Amecke auch weiß, was sich alles in Körbecke am Möhnesee tut“, sagt Dirk Glaser, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur.

„Wir wünschen uns einen lebhaften Austausch und womöglich den Beginn für weitere gemeinschaftliche Aktivitäten“, ergänzt der Bürgermeister der Stadt Sundern, Detlef Lins.

Nach der Auftaktveranstaltung am Sorpesee am 12. Juni, zu der über 100 Interessierte gekommen waren, findet vorrausichtlich am 18. August am Biggesee in Olpe-Sondern das nächste „Gespräch am See“ statt. Darauf folgen am 28. August Marsberg am Diemelsee, am 23. September Meschede am Hennesee sowie am 30. September Körbecke am Möhnesee. Die Gespräche beginnen jeweils um 17.00 Uhr. Die jeweiligen Veranstaltungsorte werden rechtzeitig bekannt gegeben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die Landschaftsräume rund um die fünf Sauerland-Seen stehen vor weitreichenden Veränderungen.
Mit umfassenden Maßnahmenpaketen sollen die Seen im Zuge der REGIONALE 2013 in den kommenden
Jahren deutlich an Attraktivität gewinnen. Alle Seen sind bereits mit dem 3. Stern ausgezeichnet und
befinden sich in der Umsetzung.

Wie bei allen REGIONALE-Projekten geht es auch bei den Sauerland-Seen um Nachhaltigkeit.
Das gemeinsam Erreichte soll dauerhaft gepflegt und weiter entwickelt werden. Das Treffen am See bietet
hierzu eine gute Gelegenheit, einen Auftakt für weitere gemeinschaftliche Aktivitäten.
Wir laden Sie herzlich ein, sich über den aktuellen Umsetzungsstand und die weiteren geplanten
Maßnahmen zu informieren und sich vor Ort selbst ein Bild zu machen.

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung!

  • Sorpesee: Sundern-Amecke Do, 12.06.2014 – 17 - 19 Uhr
  • Biggesee-Listersee: Olpe-Sondern Mo, 18.08.2014 – 17 – 19 Uhr (noch offen)
  • Diemelsee: Marsberg Do, 28.08.2014 – 17 – 19 Uhr (noch offen)
  • Hennesee: Meschede Di, 23.09.2014 – 17 – 19 Uhr
  • Möhnesee: Möhnesee-Körbecke Di, 30.09.2014 – 17 – 19 Uhr

Die Sauerland-Seen im Überblick

Sorpesee
Nach den umfassenden und erfolgreichen Umgestaltungen in Langscheid kommt nun auch im Bereich
des Vorbeckens bei Amecke ein deutlicher Akzent für mehr Freizeit- und Lebensqualität. Eine naturnah
angelegte Promenade schafft künftig die bislang fehlende Verbindung zwischen dem Hauptbecken des
Sorpesees und dem Ort. Amecke soll damit noch deutlicher als bisher zum „Dorf am Wasser“ werden und
seine Potenziale für den Tourismus ausspielen. Hierzu trägt auch ein etwa 3,4 km langer, das Vorbecken
umlaufender Weg, der „Wasser- und AtemAktiv AirLebnisweg“ bei, der die Nutzer an insgesamt neun
Stationen zu gesundheitsfördernden Aktivitäten ermuntert.

Biggesee-Listersee
Der Landschaftsraum des Bigge- und Listersees steht vor weitreichenden Veränderungen. Geplant ist
unter anderem ein Wanderweg, der bestehende Strecken nutz und durch neue Trassen ergänzt wird.
Insgesamt werden 18 Balkone, Aussichtspunkte und Rastplätze realisiert. Außerdem sind zwei neue
Radrouten geplant. Bauliche Maßnahmen betreffen insbesondere die Verlegung eines Bahnhaltepunktes
und die Schaffung von vier attraktiven Badestellen. Zentraler Baustein ist die städtebauliche
Umgestaltung in Olpe-Sondern. Der Zugang zum Wasser wird hier attraktiver gestaltet und das
Bahnhofsumfeld aufgewertet.

Diemelsee
Die Wasserfläche des Diemelsees erstreckt sich über die Bundesländer NRW und Hessen. Am nördlichen
Ufer wird ein als Promenade angelegter Spazierweg entstehen. Mit Hilfe dieser Maßnahme sollen
Fußgänger- und Automobilverkehr deutlich voneinander getrennt werden. Unmittelbar an die Promenade
angrenzend entsteht eine multifunktionale Rasenfläche. Auch der Verbindungsweg zwischen dem
Fähranleger und der Staumauer wird verbessert. Neue Informationstafeln werden Besuchern zudem
Hinweise zu den weiteren Sehenswürdigkeiten sowie zu Wander- und Radfahrmöglichkeiten bieten.

Hennesee
Hier greifen zwei Regionale-Projekte ineinander über. Der Henneboulevard ist eines der Aushängeschilder
des Projekts „[email protected]“. Dort, wo der Boulevard endet, setzt das Vorhaben der
Sauerland-Seen an und schafft am Nordufer neue touristische Angebote. So ist beispielsweise eine
Himmelstreppe vom Henneboulevard hinauf zur Krone des Staudamms geplant. Weitere Maßnahmen
betreffen die Neugestaltung des Damms und einen Erlebnisweg entlang und über das Wasser.

Möhnesee
Im Fokus des Regionale-Projekts steht der neugestaltete Seepark in Körbecke, wo neue Freizeit- und
Aufenthaltsmöglichkeiten geschaffen werden. Künftig soll eine langgezogene Seetreppe durch eine
mehrstufige Rasenfläche das Ausruhen direkt am Wasser möglich machen. Diese Stelle soll als Seebühne
auch für Feste und Konzerte genutzt werden können. Ebenso sind barrierefreie Wegeverbindungen, ein
neues Empfangsgebäude sowie Spiel- und Erholungsangebote vorgesehen.

Hintergrund
Die Südwestfalen Agentur GmbH steuert im Auftrag der fünf Kreise und der 59 Städte und Gemeinden die REGIONALE 2013. Die Agentur wurde im April 2008 gegründet und setzt die Prozesse und Aufgaben der Regionale operativ um. Die REGIONALE 2013 ist ein Strukturförderwettbewerb des Landes NRW, der im Rhythmus von drei Jahren einer Region die Chance bietet, sich zu profilieren und Potentiale stärker zu kommunizieren . Die Südwestfalen Agentur setzt zudem zusammen mit dem Verein „Wirtschaft für Südwestfalen“ und den Kreisen das Regionalmarketing um.

(Redaktion)


 


 

Sauerland-Seen
Aktivitäten
Veränderungen
Henneboulevard
Umsetzung
Olpe-Sondern
Rasenfläche
Regionale-Projekte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sauerland-Seen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: