Weitere Artikel
Messeauftritt am Gemeinschaftsstand

Zuliefermesse Z 2011 – wfg-Angebot für Unternehmen

„Ein Auftritt im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes bietet viele Vorteile“, betont wfg-Geschäftsführer Volker Ruff. Für kleine Unternehmen sei ein Messebesuch immer mit großem logistischem Aufwand verbunden. Zudem sei es für Newcomer schwierig, gute Plätze in den Hallen zu bekommen

Kreis Soest (kso.2010.11.17.508.wfg). Das Messejahr der metallbearbeitenden und -verarbeitenden Industrie beginnt 2011 wieder in Leipzig. Vom 1. bis 4. März 2011 lädt das Messe-Doppel „Z“ und „intec“ zur großen Industrie- und Investitionsgüterschau. Mit dabei sind die Wirtschaftsförderungen des Märkischen Kreises und des Kreises Soest. Gemeinsam bieten die Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis mbH (GWS) und die wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH Unternehmen einen Gemeinschaftsstand an.

„Ein Auftritt im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes bietet viele Vorteile“, betont wfg-Geschäftsführer Volker Ruff. Für kleine Unternehmen sei ein Messebesuch immer mit großem logistischem Aufwand verbunden. Zudem sei es für Newcomer schwierig, gute Plätze in den Hallen zu bekommen. Durch den zentralen Messebau und das gemeinsame Angebot von Catering, Servicepersonal und Rückzugsflächen für das Standpersonal könne der Logistikaufwand für die Teilnehmer deutlich minimiert werden. Über 100 Quadratmeter Gemeinschaftsfläche sicherten eine gute Platzierung in den Hallen. Der schlüsselfertige Stand biete trotz eines einheitlichen Erscheinungsbildes immer noch Raum für den individuellen unternehmerischen Auftritt.

Die Kombination der Zuliefermesse Z mit ihrem Schwerpunkt Automobil- und Maschinenbau und der intec als Fachmesse für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinenbau ist in Deutschland einmalig. Dieses Zusammenspiel hat die Veranstaltung in den vergangenen Jahren zu einer unübersehbaren Größe in der deutschen Messelandschaft werden lassen.

Schwerpunkt der international aufgestellten Z sind Zulieferleistungen für die Automobilindustrie, den Maschinen- und Anlagenbau sowie weitere industrielle Einsatzfelder wie Kunststofftechnik, Energieanlagenbau oder Medizintechnik. Das Spektrum reicht von Halbzeugen, Teilen und Komponenten über komplexe Faserverbundkunststoffe und mechatronische Systeme, bis hin zu Technologien und Dienstleistungen für die Entwicklung und Fertigung von Bauteilen.

Interessante Synergieeffekte lässt wieder die parallel stattfindende intec erwarten. Zum intec-Portfolio gehören Werkzeugmaschinen und Sondermaschinen, Werkzeuge, Werkzeugsysteme, Vorrichtungen, Baugruppen, Maschinenkomponenten sowie Lasersysteme zur Materialbearbeitung. Die Bandbreite der ausstellenden Unternehmen erstreckt sich vom weltweit tätigen Technologiekonzern bis hin zum ausgewiesenen Spezialisten für komplette Fertigungslösungen oder individuelle Kundenanforderungen. Ein umfangreiches Fachprogramm rundet die beiden Messen ab.

Interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Kreis Soest können sich ab sofort bei Artjom Hahn, Förderlotse bei der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest, unter der Telefonnummer 02921/30-2265 informieren.

(Redaktion)


 


 

Volker Ruff.
Volker Ruff
wfg
Wirtschaftsförderung Kreis Soest
Kreis Soest
Technologiekonzern
Hallen
Gemeinschaftsstand
Gesellschaft
Dienstleistungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Volker Ruff." - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: