Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
VHS ISERLOHN

Langzeitbelichtung als gestalterisches Mittel in der digitalen Fotografie

VHS-Kurs ab 8. März

Iserlohn. Weiche, verschwommene Lichtspuren ziehender Wolken und fließenden Wassers erzeugen in Bildern eine fast surreale und magische Stimmung. Die Bilderforen im Internet sind voll von Beispielen der besonderen Anmutung und Atmosphäre, die von Fotografien ausgeht, die mittels Langzeitbelichtung entstanden sind. Die langsame Aufzeichnung von Licht liefert einen komplett anderen Ansatz in der Fotografie als die Idee vom entscheidenden Augenblick.

Die Technik, die hinter diesen verblüffenden Ergebnissen der Langzeitbelichtungen steht, ist mit wenigen Tricks und Hilfsmitteln einfach zu erlernen. Die Volkshochschule Iserlohn bietet an drei Terminen einen Theorie- und Praxiskurs zu dem Thema an. Nach einer Einführung in die Besonderheiten der Langzeitfotografie, führt eine halbtägige Exkursion die Teilnehmenden in die Altstadt von Iserlohn bzw. zur Lennepromenade nach Letmathe, um das Erlernte in die Praxis umzusetzen. Am Ende des Kurses werden die Ergebnisse gemeinsam ausgewertet und besprochen. Der Kurs startet am Donnerstag, 8. März, um 18.30 Uhr in den Räumen der VHS im Stadtbahnhof.

Anmeldungen unter der Kurs-Nummer 181_21118 nimmt die VHS Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, Telefon 02371 / 217-1943, schriftlich per Anmeldekarte sowie online unter www.vhs-iserlohn.de oder per VHS-App entgegen.

(Redaktion)


 


 

Langzeitbelichtung
Iserlohn
Ergebnisse
Kurs
Fotografie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Langzeitbelichtung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: