Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Busschule wird fortgesetzt

Kreis beauftragt die VKU

Zur erfolgreichen ÖPNV-Nutzung und im Sinne der vom Kreis Unna angestrebten nachhaltigen Überzeugungsarbeit gehört z. B. auch, positiv zu vermitteln, welche umweltbezogenen und wirtschaftlichen Vorteile die Nutzung von Bus, Bahn und Fahrrad bieten.

Kreis Unna. (PK) Mit dem Platznehmen im Bus allein ist es oft nicht getan - auch nicht für die jüngere Generation. Die "Busschule" macht insbesondere Kinder und Jugendliche fit für die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und soll sie gleichzeitig als potentielle und kundige Bus- und Bahnkunden gewinnen. Zur erfolgreichen ÖPNV-Nutzung und im Sinne der vom Kreis Unna angestrebten nachhaltigen Überzeugungsarbeit gehört z. B. auch, positiv zu vermitteln, welche umweltbezogenen und wirtschaftlichen Vorteile die Nutzung von Bus, Bahn und Fahrrad bieten. Praktische Tipps und Hinweise, z. B. wie ein Fahrplan gelesen wird, welche Linien, Tarife und Tickets es gibt und wo Fahrkarten erhältlich sind, sind weitere Unterrichtsinhalte.

Das Projekt Busschule war im letzten Jahr als Pilotprojekt erfolgreich vom Kreis Unna gestartet worden. Dabei wurde die schon seit Jahren durch die VKU an den Schulen durchgeführte praktische Schulung im Umgang mit den Fahrzeugen (z.B. Sicherheitsaspekte, toter Winkel, Verhalten im Bus und an Haltestellen) erweitert um einen theoretischen Unterrichtsteil (Haltestellenausstattung, Fahrplan, Fahrplanbücher, Liniennetz, Tarifangebote wie FlashTicket usw.).

In diesem Jahr soll das Projekt um zusätzliche Bausteine, wie Mobilitätsberatung für Senioren und Fahrkartenautomatenschulungen für Jedermann erweitert werden. Der Kernbereich, die Busschule, soll nach den Sommerferien an den Grund- und weiterführenden Schulen angeboten werden. Der Ausschuss für Planung und Verkehr unter Leitung von Brigitte Cziehso (SPD) stimmte jetzt der Absicht der Kreisverwaltung zu, die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) mit der Fortführung der "Busschule" und weiterer ähnlicher Bausteine zu beauftragen.

Die Kosten des vorerst auf zwei Jahre ausgelegten Projektes betragen rund 21.000 Euro jährlich und werden vom Kreis aus Mitteln der ÖPNV-Landespauschale finanziert.

(Redaktion)


 


 

Kreis Unna
Busschule
Schulen
Sinne
Kreis
VKU

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kreis Unna" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: