Weitere Artikel
Vortrag: Elektronische Betriebsführung

Keine Panik, wenn das Finanzamt klingelt!

Auf die elektronische Betriebsprüfung müssen Unternehmen sich einstellen. Es gilt, steuerlich relevante Daten von anderen Datensätzen zu trennen. Ein verlässliches Archivsystem wird benötigt. Dem Finanzbeamten ist der Zugang zu aktuellen und älteren Daten technisch zu ermöglichen.

Vortrag über die elektronische Betriebsführung im bbz Arnsberg

Arnsberg (hwk). Früher wälzte der Prüfer vom Finanzamt Ordner und Akten. Heute startet er einen Rechner und kontrolliert die Buchhaltung am Bildschirm. Für diese „elektronische Betriebsprüfung“ sollten auch Handwerksunternehmer Vorkehrungen treffen. Worauf es ankommt, vermittelt der Vortrag „Keine Panik, wenn das Finanzamt klingelt!“ am Dienstag, 12. April 2011 um 18.30 Uhr im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen (bbz) in Arnsberg.

Seit Januar 2002 gilt: Unternehmen müssen ihre steuerrelevanten Daten bei einer Betriebsprüfung jederzeit elektronisch verfügbar machen können. Das gilt über die gesamte jeweilige Aufbewahrungsfrist. Anders als beim stichprobenartigen Abgleich von Belegen hat der Prüfer einen weit reichenden Zugriff auf die Daten. Er kann sie mit Fremddaten abgleichen oder mit statistischen Methoden Manipulationen in den Geschäftsvorgängen aufspüren. Ein Beispiel: Der Prüfer vergleicht die Tageserlöse eines Eiscafés mit den örtlichen Wetterdaten.

Auf die elektronische Betriebsprüfung müssen Unternehmen sich einstellen. Es gilt, steuerlich relevante Daten von anderen Datensätzen zu trennen. Ein verlässliches Archivsystem wird benötigt. Dem Finanzbeamten ist der Zugang zu aktuellen und älteren Daten technisch zu ermöglichen. 

Ihre Rechte und Pflichten, und welche Maßnahmen die Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen ergreifen sollten, erläutert Dipl.-Kfm. Jörg Schaller von der DATEV eG den Handwerksunternehmern. Die Veranstaltung mit dem Datenverarbeitungsdienstleister der Steuerberater ist kostenfrei. Organisiert haben sie die Junioren des Handwerks, Regionalverband bei der Handwerkskammer Südwestfalen. Gäste sind herzlich willkommen. 

Die Handwerksjunioren bitten um Anmeldung, entweder auf www.handwerksjunioren-swf.de oder bei Gaby Schilling, Telefon 02931/ 877-126, E-Mail [email protected]

(Redaktion)


 


 

bbz Arnsberg
Betriebsführung
Finanzbeamten
Vortrag
Prüfer
Handwerksjunioren
Zugang
Archivsystem

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "bbz Arnsberg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: