Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Windenergie

Kreis veranstaltet 2. WindForum Südwestfalen

„Aufwind durch Bürgerwindparks: Ein kluger Beitrag zur regionalen Wertschöpfung“ am 13. November im Kulturhaus Lÿz

Die verstärkte Nutzung von Windenergie ist in Südwestfalen nach wie vor ein Thema, über das aktuellintensiv undkontrovers diskutiert wird. Verschiedene heimische Kommunen sind zurzeit dabei, mögliche Konzentrationszonen für Windkraftanlagen für die spätere Ausweisung zu untersuchen. Aufgrund des enormen Waldreichtums des Kreises Siegen-Wittgenstein spielen dabei insbesondere Flächen im Wald, die sich überwiegend in Privateigentum befinden, eine entscheidende Rolle.

Gegenwärtig gibt es im Kreis Siegen-Wittgenstein 22 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von ca. 36 MW, für weitere vier Anlagen mit insgesamt 12 MW liegen aktuell Genehmigungen vor.

Bürgern bietet die Energiewende zunehmend Möglichkeiten, die Energieversorgung in die eigene Hand zu nehmen und am Aufschwung der regenerativen Energieproduktion teilzuhaben. „Beim Ausbau der Windenergie liegt in der Errichtung von Bürgerwindparks ein enormes regionales Wertschöpfungspotenzial und die Chance für die Bürgerinnen und Bürger, sich direkt vor Ort finanziell zu beteiligen und an dieser Entwicklung zu partizipieren“, erklärt Landrat Paul Breuer.„Der Ausbau erneuerbarer Energien kann damit zu einem wichtigen Konjunkturprogramm für unsere Region werden.“

Die Energiewende kann nur mit Unterstützung der Bürger gelingen. Dafür ist eine umfassende und frühzeitige Information und Einbeziehung aller Interessierten erforderlich.Deshalb lädt der Kreis Siegen-Wittgenstein gemeinsam mit der Stadt Siegen am Dienstag, 13. November 2012, von 16:00 bis 20:00 Uhr zur Veranstaltung „Aufwind durch Bürgerwindparks: Ein kluger Beitrag zur regionalen Wertschöpfung“ in den Schauplatz im Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Straße 18, in Siegen ein. 

In Vorträgen werden ausgewiesene Fachleute einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung an Bürgerwindparks und das zugehörige regionale Wertschöpfungspotenzial geben. Thema sind auchdie Chancen und Risiken, die mit den Vertragsabschlüssen zwischen Grundstückseigentümer und Investoren verbunden sind.

Der Kreis Siegen-Wittgenstein und die Stadt Siegen als größte kreisangehörige Kommune  werden die Veranstaltung gemeinsam und mit Unterstützung der EnergieAgentur.NRWausrichten.

 „Wichtig ist uns ein planvollesund gemeinsamesVorgehen, bei dem auch der Erhaltung der Charaktermerkmale unserer Landschaft Rechnung getragen wird“,betonen Landrat und Bürgermeister Steffen Mues.„Bei dieser Veranstaltung geht es ausschließlich um die fundierte Sachinformation zum Thema Windenergie. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Waldbesitzer, Investoren und Unternehmer aber auch Vertreter der heimischen Politik sollen sich nach dem WindForum besser gerüstet fühlen, um sich kompetent zu den komplexen Fragestellungen rund um die Windenergie positionieren zu können", beschreibt Breuer die Zielsetzung der Veranstaltung. 

Moderiert wird das 2. WindForum Südwestfalen von Marcus Müller von der EnergieAgentur.NRW, der als Klimanetzwerker im Regierungsbezirk Arnsberg tätig ist.

Alle Informationen zur Veranstaltung erhalten Interessierte bei Ramona Stahl vom Wirtschaftsreferat des Kreises Siegen-Wittgenstein, Telefon: 0271 333-1176, E-Mail: [email protected] Anmeldung wird bis 9.November 2012 gebeten.

Der Flyer zur Veranstaltung kann auf den Internetseiten des Kreises und der Stadt Siegen heruntergeladen werden.

(Redaktion)


 


 

Kreis Siegen-Wittgenstein
Windenergie
Bürger
Bürgerwindparks
Wertschöpfung
November
Interessierte
Energiewende

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kreis Siegen-Wittgenstein" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: