Weitere Artikel
Wirtschaftsförderung

Unternehmen übernehmen gesellschaftliche Verantwortung

Wirtschaftsförderungen des Kreises und der Stadt Lippstadt boten Qualifizierung

 Kreis Soest (kso.2014.05.15.229.wfg). Die Wirtschaftsförderung Kreis Soest und die Wirtschaftsförderung Lippstadt möchten Betriebe zur „Gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (CSR)“ qualifizieren. Vertreter aus gesellschaftlich engagierten Unternehmen und Institutionen absolvierten in der Villa Plange in Soest ein entsprechendes Programm, das unter der Überschrift „CSR unternehmen!“ steht.
In den vergangenen Monaten erarbeiteten sich die Teilnehmer in Seminaren und Workshops theoretische und praktische Kenntnisse, um Corporate Social Responsibility – Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen (CSR) – zum Wohl der Gesellschaft und des eigenen Betriebs umzusetzen.

Die Wirtschaftsförderung Kreis Soest und die Wirtschaftsförderung Lippstadt boten mit den Experten des Projektes „CSR unternehmen!“ ein Impulsforum, ein Intensivseminar, einen Praxisworkshop und einen abschließenden Erfa-Kreis für mittelständische Betriebe an.  Kirsten Tischer, Prokuristin der Wirtschaftsförderung Kreis Soest, freut sich über die gute Resonanz auf die CSR-Qualifizierungsreihe: „Das hohe Engagement der beteiligten Betriebe im Bereich CSR stellt für unsere Region einen echten gesellschaftlichen Mehrwert dar. Denn die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung stärkt neben der unternehmenseigenen Stärken auch den gesamten Standort.“

So profitieren bei CSR zahlreiche Anspruchsgruppen im internen und externen Umfeld von Unternehmen – auch Stakeholder genannt – über die nachhaltige Unternehmensführung in den CSR-Handlungsfeldern Mitarbeiter, Markt, Umwelt und Gemeinwesen. „Die CSR-Absolventen im Kreis Soest können den Dreiklang aus Ökonomie, Ökologie und Sozialem in ihren Unternehmen nun maßgeschneidert umsetzen“, erläutert Rolf Merchel, Geschäftsführer der GILDE-Wirtschaftsförderung der Stadt Detmold stellvertretend für das Expertenteam des Projekts „CSR unternehmen!“

Unter dem Motto „CSR unternehmen!“ entwickeln die Mittelstandspartner GILDE-Wirtschaftsförderung der Stadt Detmold, Arbeitsgemeinschaft Partnerschaft in der Wirtschaft (AGP) und Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) bundesweit Unternehmensstrategien für Corporate Social Responsibility (CSR) in kleinen und mittleren Unternehmen.  „CSR unternehmen!“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Das Projekt ist Teil des Programms „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“, der zentralen Maßnahme der vom Bundeskabinett beschlossenen nationalen Strategie „CSR - Made in Germany.“

Corporate Social Responsibility (CSR) ist ein Konzept, das auf freiwilliger Basis soziale und ökologische Belange in die Unternehmenstätigkeit und in die Beziehungen mit Partnern wie Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern integriert.

Mehr Infos unter www.wfg-kreis-soest.de, www.wfl-lippstadt.de, www.cartec.de und www.csr-unternehmen.de.

(Redaktion)


 


 

Wirtschaftsförderung Kreis Soest
CSR
Corporate Social Responsibility
Gesellschaftliche Verantwortung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: