Weitere Artikel
Wirtschaftsförderung

wfg fördert digitale Lösungen in Arztpraxen

Bewerbung bis 16. August möglich – Start im Herbst

Kreis Soest (kso.2020.07.06.396.wfg). Wie kann die Digitalisierung den Zugang der Patienten zur medizinischen Versorgung verbessern? Welchen Nutzen haben digitale Lösungen für Arztpraxen? Diese Fragen werden ab Herbst 2020 in fünf digitalen Modellpraxen im Kreis Soest beantwortet. Die interessierten Arztpraxen werden durch die wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH gefördert. Eine Bewerbung ist bis zum 16. August 2020 möglich.

Getestet werden sollen Lösungen in fünf Innovationsfeldern. Unter anderem die Online-Terminvereinbarung, über die Patienten per App oder auf der Praxis-Website jederzeit freie Termine bei Ihrem Arzt einsehen und diese buchen können. Weiterhin wird eine digital unterstützte Telefonanlage getestet, bei der die Patientenanfrage mit Hilfe einer künstlichen Intelligenz zielgerichteter beantwortet und die Wartezeit reduziert werden kann. Auch eine digitale Spracherkennung zur Behandlungsdokumentation, eine digital-gestützte Erstbefragung neuer Patienten sowie eine digitale Unterstützung bei der Diagnose von Hauterkrankungen sind Teil der Modellpraxen. "Digitale Lösungen in der medizinischen Versorgung bieten vielfältige Potenziale, die medizinische Versorgung der Patienten zu verbessern und Ärzte zu entlasten. Dies zeigen erste positive Erfahrungen mit Videosprechstunden in Hausarztpraxen und Pflegeeinrichtungen im Kreis Soest", ist Markus Helms, Geschäftsführer der wfg, sicher.

Unabhängig von der Videosprechstunde, die sich ergänzend zur Regelversorgung immer mehr durchsetzt, stecken andere digitale Lösungen in dieser Branche noch in den Kinderschuhen. Projektleiter Benedikt Meyer zu Theenhausen: "Wir möchten mit den Digitalen Modellpraxen dazu beitragen, den Austausch in der Ärzteschaft und der Bevölkerung zum Thema Digitalisierung zu intensivieren und auf dieser Basis die medizinische Versorgung im Kreis Soest zu verbessern."

Interessierte Arztpraxen können unter der E-Mail Adresse [email protected] oder unter der Telefonnummer 02921/302261 weitere Informationen anfordern. Der Testzeitraum beträgt 15 Monate. Ergebnisse der Modellpraxen werden Anfang 2022 erwartet, wenn auch das Förderprojekt wfg.medPULS endet. Weitere Informationen zum Projekt wfg.medPULS sind unter dem Link https://wfg-kreis-soest.de/medizinische-versorgung zu finden.

Die Modellpraxen werden im Rahmen des Förderprojektes wfg.medPULS der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH aufgebaut, das durch das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert wird.

(Redaktion)


 


 

Patienten
Modellpraxen
Regelversorgung
Herbst Kreis Soest
Arztpraxen
Lösungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Patienten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: