Weitere Artikel
  • 02.08.2019, 08:33 Uhr
  • |
  • Deutschland
Technologie

Smartwatches: Warum sie nicht nur beim Sport, sondern auch im Alltag hilfreich sind

Seitdem die Digitalisierung und damit die Vernetzung aller Lebensbereiche auf dem Vormarsch ist, haben auch auf dem Uhrenmarkt innovative Technologien Einzug gefunden. Smartwatches – mittlerweile hat jeder schon einmal eine getragen oder zumindest gesehen. Immer mehr Menschen setzen auf den kleinen Computer am Handgelenk, der in einigen Fällen das Zücken des Handys hinfällig werden lässt. Besonders im Sportbereich zählen viele auf nützliche Funktionen wie Pulsmesser und Schrittzähler. Doch erleichtern uns die smarten Zeitanzeiger auch den Alltag?

Smartwatches im Sport

Viele Hersteller spezialisieren ihre Smartwatches und die Funktionen, die damit einhergehen, auf den Fitness- und Sportbereich. Am meisten Auswahl findet sich für Menschen, die gerne Laufen gehen. Die am meisten verbreitete Funktion ist der Schrittzähler. Die neuesten Modelle meistern dieses Feature sehr gut und können oft normale Handgelenke vom Gehen bzw. Laufen unterscheiden. Doch Smartwatches wie die Garmin fenix 5S Plus oder MARQ können weitaus mehr. Beim Laufen zeichnet die Uhr beispielsweise die Bodenkontaktzeit, die Schrittfrequenz, die Schrittlänge und die VO2max auf. Anhand dieser und weiterer Daten ist die Smartwatch in der Lage das Fitnesslevel des Trägers/der Trägerin zu errechnen, sowie eine Lauf-Prognose für das nächste Training oder den bevorstehenden Wettkampf abzugeben.

Neben dem Laufsport verfügen aktuelle Modelle über eine Vielzahl an Funktionen, die beim Kraftsport und Fitnesstraining hilfreich sind. Als digitaler Fitnesstrainer gibt die VIITA Watch Active HRV Titanium dem Träger individuelle Trainingsempfehlungen, die anhand der Körperdaten wie Gewicht und Größe, aber auch bisher absolvierten Trainings, errechnet werden. Eine Erweiterung dieses Features gibt die sogenannten „My Mission“, bei der man zum Beispiel angeben kann, dass man gerne Abnehmen würde. „My Mission“ gibt dann individuelle Trainingsempfehlungen, um dieses Ziel optimal zu erreichen. Ein weiteres interessantes Feature ist die „My Sets“ Funktion, welche die ideale Balance zwischen Aktivität und Pause beim Krafttraining durch Vibration und Anzeige signalisiert.

Generell gilt für Smartwatches, dass alle Daten, die beim Sport aufgezeichnet werden, danach auf dem Smartphone ausgewertet werden können. Für viele weitere Sportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Wandern gibt es außerdem Modelle mit spezialisierten Funktionen. Die Funktionen einer Smartwatch können außerdem durch zahlreiche Apps aus dem jeweiligen App Store erweitert werden.

Smartwatches im Alltag

Am hilfreichsten im Alltag sind die Funktionen einer Smartwatch, die nur in Verbindung mit einem Smartphone möglich sind. Die meisten Smartwatches können Benachrichtigungen oder eingehende Anrufe des verbundenen Smartphones anzeigen. Die Fossil Q Explorist HR ist sogar in der Lage die Musik auf dem verbundenen Smartphone zu steuern – auch mit Streamingdiensten wie Spotify. Dank der 4 GB des internen Speichers kannst du auf der Uhr sogar Musik speichern und über verbundene Bluetooth-Kopfhörer abspielen. Wegen solcher Funktionen wird das Smartphone schon fast überflüssig. Die Fossil Q Explorist HR verfügt außerdem über ein integriertes Mikrofon, sodass die Bedienung der Uhr durch Sprachbefehle oder Spracheingabe erleichtert wird.

Ein weiteres sehr nützliches Feature ist mobile Pay. Bei Fossil Smartwatches funktioniert es wie bei vielen anderen Marken mit Google Pay, Garmin hat mit Garmin Pay sein eigenes System. Das bezahlen im Supermarkt wird so zum Kinderspiel: Einfach die Uhr an das Lesegerät halten und schon ist der Einkauf bezahlt. Bargeld und Kreditkarte können zuhause bleiben.
Doch auch ohne Smartphone können die smarten Uhren den Alltag erleichtern. Viele Smartwatches erinnern den Träger daran Wasser zu trinken, was gerade an heißen Sommertagen sehr wichtig ist. Auch behält man durch die vielen Fitnesstracking-Funktionen immer einen guten Überblick über seine eigene Gesundheit. Sofort ist erkennbar, wenn man sich zu wenig bewegt hat oder der Puls zu hoch ist. Aber auch motivierende Benachrichtigungen wie das Erreichen des täglichen Ziels des Schrittzählers, geben Aufschluss über das eigene Wohlbefinden.

Durch ihre zahlreichen Funktionen nutzen immer mehr Menschen Smartwatches beim Sport und im Alltag. Die Anzahl der verfügbaren Apps wird immer größer und die Funktionen im Verbund mit einem Smartphone immer besser und hilfreicher. Eine Smartwatch als Assistent des Smartphones ist der optimale Einsatz dieser Uhren. Entweder durch die Motivation sein Leben aktiver zu gestalten oder die Erleichterung sämtlicher Aufgaben, die Kombination aus innovativen Technologien und traditionellen Zeitanzeigern sind ein nützlicher und hilfreicher, aber auch stylischer Begleiter im Leben.

(Redaktion)


 

 

Alltag Smartwatches
Funktionen
Smartphone
Alltag
Smartwatch
Feature
Schrittlänge
Träger
Modelle
Garmin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Alltag Smartwatches" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: