Sie sind hier: Startseite Wirtschaft Interviews
Weitere Artikel
Interview

Ralph Klaar von TOMBOOM GmbH über die Leidenschaft im Beruf

Dipl.-Ing. Ralph Klaar ist einer der Unternehmer, der seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat. 2010 gründete der studierte Diplomingenieur die TOMBOOM GmbH und verkauft seitdem über den firmeneigenen Online-Shop Luxusuhren von Rolex & Co. Im Interview mit Business-on.de spricht Klaar über den Markt und seine Leidenschaft für das Produkt.

Business-on.de: Was fasziniert Sie so an Luxusuhren?

Ralph Klaar (TOMBOOM GmbH): Für mich haben diese Uhren eine ganz besondere Ausstrahlung, die mich immer wieder aufs Neue fasziniert. Das Understatement hat mich seit jeher gefesselt. Rolex-Uhren beispielsweise sind stets subtil und zeitlos.

Business-on.de: Wie ist die Idee für TOMBOOM gereift?

Ralph Klaar (TOMBOOM GmbH): Zunächst habe ich Diplomingenieurswesen studiert, danach ging es weiter mit einer Anstellung bei verschiedenen Großkonzernen wie Procter & Gamble. Allerdings habe ich auch zu dieser Zeit mein Faible für Luxusuhren immer beibehalten. Durch die regelmäßige Beschäftigung mit diesem Metier als Hobby hat sich dann nach und nach der Traum geformt, diese Begeisterung auch beruflich umzusetzen und diese besonderen Uhren einmal selbst zu verkaufen.

Business-on.de: Wie hat sich der Store seit dem Launch entwickelt?

Ralph Klaar (TOMBOOM GmbH): Bis jetzt hatte der Store eine gute Entwicklung. Bereits im Jahr 2011 konnten zahlreiche Neukunden gewonnen werden und in diesem Jahr hat sich die Zahl sogar verdreifacht. Die Nachfrage ist also durchaus vorhanden.

Business-on.de: Wie beurteilen Sie den Markt der Luxusuhren?

Ralph Klaar (TOMBOOM GmbH): Der Markt etabliert sich immer weiter; die Nachfrage nach Luxusuhren ist wie der gesamte Luxusgütermarkt trotz der Krise in anderen Wirtschaftssektoren ungedämpft groß. Im vergangenen Jahr ist der Luxusmarkt in Deutschland auf rund 12,9 Milliarden Euro gewachsen; das entspricht einem Wachstum von sechzehn Prozent. Zum Vergleich: Das globale Branchenwachstum betrug 2011 neun Prozent. Auch das Segment der hochwertigen Uhren ist Teil dieses aufstrebenden Markts und ist in den letzten zehn Jahren um mehr als zehn Prozent gewachsen.

Business-on.de: Wie sieht Ihre berufliche Vita aus? Wie sind Sie darauf gekommen, eine Uhren-Boutique im Netz zu eröffnen?

Ralph Klaar (TOMBOOM GmbH): Ich habe mich zunächst für die Arbeit als Ingenieur bei verschiedenen Großkonzernen entschieden. Dort habe ich eine Menge gelernt – neben dem technischen Know-how auch andere wichtige Dinge wie der Aufbau eines komplexen Unternehmens oder die Analyse verschiedener Strukturen, die dort ineinandergreifen. Das war nach dem Studium eine äußerst interessante Zeit und ich habe viel mitnehmen können. Aber letzten Endes war es immer mein Traum, mit Luxusuhren zu handeln. Wenn sich eine solche Idee jahrelang im eigenen Kopf hält und die Begeisterung dafür nicht abschwächt, sollte man versuchen, diese Vision auch zu verwirklichen. Einen Teil des Wissens durch meine vorherige Arbeit konnte ich dann selbstverständlich auch bei meinem eigenen Unternehmen verwenden; das hat mir sehr bei der Umsetzung geholfen.

Business-on.de: Wie sehen die Zukunftspläne für TOMBOOM aus?

Ralph Klaar (TOMBOOM GmbH): Wir versuchen durch die Zusammenarbeit mit weiteren Konzessionären die Lieferzeiten stetig zu verbessern. Außerdem werden wir weiterhin unsere Kernkompetenzen bezüglich Qualität, Vertrauen und Professionalität sorgfältig pflegen, um auch in Zukunft eine hohe Kundenzufriedenheit zu gewährleisten. Zudem konzentrieren wir uns auf den weltweiten Handel mit Luxusuhren. Gerade im Hinblick auf die genannte Entwicklung auf dem Luxusmarkt kann man sagen, dass noch viel Potenzial unausgeschöpft ist. Unsere Devise für die nächsten Schritte lautet: Nicht lokal, sondern global denken.

(Redaktion)


 


 

Ralph Klaar
TOMBOOM GmbH
Business-on
Luxusuhren
Markt
Luxusgütermarkt
Uhren
Leidenschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ralph Klaar" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von M. Habich
02.08.12 11:32 Uhr
Faszination an Luxusuhren

Ich interessiere mich seit vielen Jahren für Uhren, insbesondere für die Produkte von Rolex. Die Faszination kann ich absolut nachvollziehen, oftmals ist es aber schwierig die genauen Gründe dafür zu erklären. Viele, häufig Außenstehende, sehen die Uhren als reines Status- und Prestigesymbol an und halten ihre Träger für Angeber, die eine vermeintlich höhere soziale Klasse nach außen kommunizieren wollen. Natürlich gibt es diese Fälle, aber die meisten sind einfach von der Qualität und dem Design der Rolex-Uhren fasziniert und schätzen das Zeitlose daran. Ich freue mich für Herrn Klaar, wenn er sich mit TOMBOOM einen Lebenstraum erfüllen konnte. Selbstverständlich muss dieses Geschäft auch profitabel sein, aber das können die Beteiligten selbst einschätzen. Ich denke jedenfalls, dass die Nachfrage nie aufhören wird und finde dies gut.

 

Entdecken Sie business-on.de: