Sie sind hier: Startseite Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
  • 06.08.2013, 13:46 Uhr
  • |
  • Deutschland
Trends

Das sind die Hochzeitstrends 2013 – Unternehmen immer stärker involviert

Eine Hochzeit, gar bereits die Verlobung, wird heutzutage sehr öffentlich und dennoch intim zelebriert. Man lässt Freunde und Bekannte an seinem persönlichem Glück teilhaben, erwartet im gleichen Schritt aber auch gewisse Überraschungsmomente auf der anschließenden Feier.

Ein Grund für diese Entwicklung liegt darin, dass internationale Hochzeiten wesentlich kostengünstiger sind als früher - des Weiteren gestatten selbst deutsche Standesämter mittlerweile eine Trauung in alten Ruinen oder früheren Industriegebäuden, die damit wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Wir wollen die Hochzeitstrends 2013 ein wenig durchleuchten und gehen darauf ein, wie Unternehmen sich zunehmend diesem Bereich widmen.

Ein ganzheitlicher Ansatz

All jene, die es sich finanziell leisten können, machen aus ihrer Hochzeit einen einmaligen Event. Aufgrund der günstigen Flugpreise und der Tatsache, dass viele Hochzeitszeremonien im Ausland auch zunehmend in Deutschland anerkannt werden, zieht es viele in die Ferne. Besonders angesagt im Jahre 2013 sind Ortschaften und Inseln in der Karibik, die ein komplettes Rundum-Sorglos-Paket anbieten und insbesondere die Privatsphäre in den Vordergrund stellen. Die Unterkünfte sind auf wenige Plätze minimiert, die Hochzeit kann deshalb exklusiver ausfallen und verspricht allerlei Überraschungen. Einige deutsche Unternehmen haben sich mittlerweile auf diesen Bereich spezialisiert, bieten ein einen Service von A wie Anerkennung bis Z wie Zusatzprogramme. Es werden teils hohe Margen erzielt, schließlich schauen nur die wenigsten in dieser Preiskategorie auf ein paar Euro mehr oder weniger.

Im Zeichen der Zeit steht auch eine volle multimediale Bearbeitung und Betreuung, von der Anreise bis zur Ankunft in Deutschland. Alles wird filmisch dokumentiert und hinterher in begrenzter Stückzahl produziert, was ein ganz besonderes Hochzeitsgeschenk für eingeladene Gäste ist. Deutsche Fotografen und Kameraleute sowie Video-Producer arbeiten hier Hand in Hand, vermarkten ihr Angebot über stilvoll gestaltete Themen-Webseiten und profitieren nicht zuletzt auch von Empfehlungen begeisterter Eheleute. Zum Standard gehört mittlerweile das sogenannte „First Look Photo“, in welchem sich Braut und Bräutigam so vor Beginn der Zeremonie positionieren, dass zwar beide im Bild sind, sich gegenseitig aber nicht sehen können. Mit dieser Methode hievt man die Hochzeit in die Moderne, beachtet aber dennoch die alten Sagen, wonach ein Treffen der Braut im Brautkleid nur Unglück bringe.

Das Internet als Bezugspunkt

Viele weitere Dinge, etwa Touren vor Ort oder bestimmte Attraktionen, werden zunehmend über darauf spezialisierte Webseiten gebucht und geplant. So ist es wenig verwunderlich, dass selbst Trauringe von Zuhause aus gestaltet und im Internet bestellt werden. Marktführer in diesem Bereich sind Onlineshops wie www.traumtrauringe.de, die mit einem auf die Bedürfnisse moderner Brautpaare ausgerichtetem Angebot auftreten, was keine Wünsche offen lässt. Ein Highlight ist die im Preis inbegriffene Gravur, egal ob auf Gelbgold, Weißgold oder dem beliebten Tricolor.

(Redaktion)


 

 

Bereich
Hochzeitstrends
Deutschland
Hand
Trauringe
Themen-Webseiten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hochzeit" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: