Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Twitter

Bald wird an der Börse mitgezwitschert

Es ist nicht das erste soziale Netzwerk, dass den Schritt an die Börse wagt. Nachdem Facebook den Vorreiter gespielt hat, ringt sich nun auch Twitter dazu durch den lange schon begehrlich beäugten Gang an die Börse zu machen. Ganz in Twitter-Manier kündigte man das mit einem Tweet an – ein Börsengang in 140 Zeichen. Ob es an der Börse für Twitter aber weiter so simpel bleibt, steht in den Sternen.

Keine offiziellen Zahlen bekannt

Twitter gibt zwar immer wieder an täglich um die 400 Millionen Tweets zu verarbeiten, doch wie das Profite bringt, weiß bislang keiner. Denn Geschäftszahlen hat das Unternehmen bisher noch nie herausgerückt. Potenzielle Anleger werden sich da nur mit Spekulation informieren können. So schätzt das Wall Street Journal zum Beispiel, dass Twitter um die 9 Milliarden Dollar wert sein könnte. Ob das stimmt, weiß keiner. Aber auch von anderer Seite wird kräftig spekuliert. So glaubt man bei eMarketer, dass Twitter 580 Millionen Dollar Werbeeinnahmen einnehmen wird. Das wäre eine Steigerung gegenüber den geschätzten 290 Millionen Dollar aus dem letzten Jahr.

Börsengang könnte zum Reinfall werden

Als Facebook im letzten Jahr an die Börse ging, wurde dies für das Unternehmen zunächst zum Reinfall. Die Aktien sanken schon nach kurzer Zeit beinahe um die Hälfte. Ob Twitter es besser machen kann und aus den Fehlern von Facebook gelernt hat, werden wir wohl in den nächsten Monaten sehen. Bislang ist auch nur das Antragsformular eingereicht. Das Formular S-1, dass bei der US-Behörde SEC abgegeben wird, um einen Börsengang zu beantragen. Die Genehmigung dazu steht momentan noch aus.

(Florian Weis)


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Twitter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: