Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
  • 07.08.2014, 11:44 Uhr
  • |
  • Deutschland
Urlaub

Online Reisemarkt legt weiter zu

Fast jeder Deutsche bucht inzwischen seinen Urlaub online oder informiert sich zumindest vorab ausführlich im Internet. Schon seit 2006 steigt der Umsatz des Online-Reisemarktes in Europa stetig. Betrug das Buchungsvolumen damals 48 Milliarden Euro, hatte er sich nur 4 Jahre später mit 90 Milliarden fast verdoppelt, so der Verband für Internet Reisevertrieb (VIR). Die steigende Verbreitung von Smartphones und Tablets könnte den Markt noch weiter ankurbeln. Denn viele Apps informieren die User über neue günstige Angebote und bieten integrierte Möglichkeiten zum mobilen Buchen.

Statistik: Umsatz des Online-Reisemarktes in Europa von 2006 bis 2010 (in Milliarden Euro) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

2014 haben laut VIR bis jetzt 58 % der Deutschen das Internet für ihre Urlaubsrecherche verwendet. Gebucht haben immerhin schon 37 % online. Manche informieren sich zunächst online, buchen letztlich aber telefonisch oder im Reisebüro. Wer sich aber zunächst im Internet informiert, wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch irgendwann die Buchung online durchführen. Gerne werden Preisvergleichssuchmaschinen zu Rate gezogen. Es werden sowohl Unterkünfte als auch Pauschalangebote und Flugtickets online gebucht. Gerade bei längeren Urlauben setzen viele Deutsche auf Pauschalangebote.

In den letzten Jahren sank jedoch die durchschnittliche Urlaubsdauer, im Trend liegen aktuell Kurztrips. Die Gründe liegen nach Branchenkennern in der krisenbedingten wirtschaftlichen Situation: "Der Markt für Kurztrips ist in den letzten Jahren durch die wirtschaftliche Entwicklung gewachsen. Leute machen immer häufiger Kurztrips, weil diese günstiger sind. Diese dann aber auch mehrmals pro Jahr", bemerkt auch Dennis van Allemeersch, Geschäftsführer von Hotelspecials.de. Anders als bei den Pauschalurlauben stellen die Urlauber ihre Kurztrips selbst zusammen. Über die Flugsuchmaschine wird ein Flug gesucht und dann ein entsprechendes Hotel oder Hostel hinzugebucht.

Die Älteren ziehen nach

Die meisten Deutschen buchen online, da sie die Bequemlichkeit, Schnelligkeit, Vergleichsmöglichkeiten und den guten Überblick schätzen. Durch Bewertungen anderer Urlauber und viele Fotos bekommen sie einen guten Eindruck von einer Unterkunft. Dadurch ist es leichter, die richtige Wahl zu treffen. Nur der klassische Badeurlaub wird von etwa der Hälfte der Urlauber noch im Reisebüro gebucht. Hier ist das Alter der Reisenden durchschnittlich etwas höher und die Affinität zum Internet nicht ganz so ausgeprägt.

Doch auch Internetnutzer über 70 Jahre ziehen nach. den Zuwachs der Nachzügler. Deren Anteil ist in den vergangenen 7 Jahren deutlich gestiegen. Nutzten 2006 nur 8 % dieser Altersgruppe das Internet, waren es 2013 schon 22 %. Zudem sind die Alten von heute fitter denn je und erfüllen sich Urlaubsträume, für die in jüngeren Jahren keine Zeit blieb.

(Redaktion)


 


 

Urlaub
Deutsche
Kurztrips
Online Reisemarkt
Reisebüro
Unterkunft
Markt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Internet" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: