Sie sind hier: Startseite Finanzen Vorsorge
Weitere Artikel
  • 10.06.2014, 15:52 Uhr
  • |
  • Deutschland
Versicherung

Die betriebliche Krankenversicherung: Gesunde Sache für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Im Rahmen einer betrieblichen Krankenversicherung (bKV) sind Vorsorgeuntersuchungen für Arbeitnehmer und Angestellte nicht nur eine effiziente Maßnahme zur Erhaltung der Gesundheit, sondern sind auch fürs Unternehmen von Vorteil.

Vorsorge mit gutem Ruf

Als Bestandteil einer bKV können Vorsorgeuntersuchungen für Arbeitnehmer Leben retten – und der Firma in betriebswirtschaftlicher Hinsicht in Bezug auf Ausfallzeiten bares Geld sparen helfen. Die Brustkrebsvorsorge beispielsweise zahlen die Gesetzlichen Krankenkassen im Normalfall erst ab dem 50. Lebensjahr. Allerdings kann die Krankheit bereits vorher auftreten und dann bereits mit einer Vorsorgeuntersuchung früh und sicher diagnostiziert werden. Mit einem Vorsorgetarif, für den monatlich lediglich 10 Euro anfallen, können die zusätzlichen Kosten für eine Untersuchung vor dem 50. Geburtstag gedeckt werden. Für Unternehmen ist die bKV gleich in mehrfacher Hinsicht von Vorteil: So kann sie bei der Mitarbeitersuche das ausschlaggebende Kriterium für die Unterschrift unter den Arbeitsvertrag sein. Weitere Pluspunkte für Angestellte und Unternehmen: eine in finanzieller Hinsicht attraktive Versicherung, eine zusätzliche Sozialleistung, eine weitestgehend outgesourcte Administration sowie ein nachhaltiger Imagegewinn.

Interessante Vorsorgeleistung – für alle Beteiligten

Eine bKV ist fürs Unternehmen und auch für die Angestellten attraktiv – für Letztere besonders wegen der gesellschaftlichen Entwicklung. So konstatiert Stephan Naskowiak, Direktor Produktmanagement Versicherungen bei Swiss Life Select: „Die private Zusatzversicherung bleibt für viele gesetzlich Versicherte aufgrund der überschaubaren Kosten das Mittel der Wahl, um im Ernstfall die bestmögliche ärztliche Versorgung zu erhalten. Deshalb ist die betriebliche Krankenversicherung gerade für die Mehrzahl der Beschäftigten in Deutschland eine relevante Vorsorgeleistung.“

Auch für Klein- und Kleinstunternehmen interessant

Eine bKV sind nicht nur mittelständische Firmen oder Großkonzerne interessant: Es gibt auch bKV-Lösungen für kleine Businesses mit weniger als zehn Angestellten, die in folgenden Branchen unterwegs sind: das Handwerk, die Nahrungsmittelindustrie oder auch für Dienstleister aller Art.

Versicherungsschutz auch für bereits Erkrankte

Versichert ohne Wenn und Aber: Auch Mitarbeitern, die bereits gesundheitliche Probleme haben, wird bei der bKV Versicherungsschutz gewährt. Auf die Gesundheitsprüfung und Wartezeiten wird verzichtet. Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann der Versicherte den Vertrag zu normalen Konditionen weiterhin in Anspruch nehmen. Eine Gesundheitsprüfung fällt hier ebenfalls nicht an. Ausnahmen sind bereits begonnene oder bereits angedachte Therapien. Sie sind dann von der bKV ausgeschlossen.

(Redaktion)


 


 

Angestellte
Hinsicht
Vorsorgeuntersuchung
Versicherte
Mitarbeitern
Versicherungsschutz
Vorsorge

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Krankenversicherung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: