Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
  • 26.03.2012, 16:24 Uhr
  • |
  • Norderney/Dessau/Bonn
  • |
  • 0 Kommentare
Reederei Norden-Frisia

„Frisia VIII“ erfüllt höchste Umweltstandards - Auszeichnung mit "Blauem Engel"

Die MS „Frisia VIII“ ist das erste Schiff, welches den Blauen Engel für umweltfreundliches Schiffsdesign tragen darf. Vor wenigen Tagen fand in Ostfriesland die Übergabe der Urkunde statt.

Der im Oktober 2010 von der Sietas Werft gelieferte Neubau wurde nicht nur entsprechend den logistischen Bedürfnissen im Inselversorgungsverkehr nach Norderney und Juist konstruiert, sondern bereits beim Design und Bau des Schiffes wurden Umweltschutzmaßnahmen realisiert.  Der RoRo-Frachter der AG Reederei Norden-Frisia ist daher mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel" (RAL - UZ 141) ausgezichnet worden.

Dieses Umweltzeichen richtet sich an Reedereien oder Schiffsbetreiber, die einen Neubau planen. Denn schon beim Design und Bau eines Schiffes sollten möglichst viele Umweltinnovationen realisiert werden, um die Potenziale zum Schutz der Umwelt zu nutzen.

So hat die AG Reederei Norden-Frisia bereits im Planungsstadium des Neubauprojekts Einfluss genommen, um möglichst viele Innovationen im Bereich Umweltschutz umzusetzen. Neben dem bereits hohen Ausrüstungsstandard der bestehenden Flotte sollte die „Frisia VIII“ eine Vielzahl von zusätzlichen Anforderungen erfüllen, z.B. eine Fremdstromanlage zum Korrosionsschutz, umweltfreundlicheres Kältemittel oder eine Dosieranlage für Reinigungsmittel. Durch die Ausrüstung des Schiffes mit einer SCR-Abgasnachbehandlungsanlage zur Minderung der giftigen Stickstoffoxidemissionen (NOx) werden die weltweit gültigen Grenzwerte deutlich unterschritten. Zusätzlich liegen die Emissionen auch unter den Vorgaben, die in besonders sensiblen Meeresgebieten, den NOx-Emissionskontrollgebieten (NECA), gelten. Die Nordsee ist bislang noch nicht als NECA ausgewiesen.

Rußpartikelfilter installiert

Auch wenn für Seeschiffe noch keine Grenzwerte für Ruß/Feinstaub festgelegt sind, wurde auf der “Frisia VIII“ ein Rußpartikelfilter installiert, der die Partikelemissionen um bis zu 99 Prozent senkt. Die Einhaltung der Regeln zur Erlangung des Blauen Engel wurde gutachterlich durch den Germanischen Lloyd geprüft.

Mit dem Blauen Engel kann die Reederei künftig auch nach außen dokumentieren, dass die „Frisia VIII“ besonders hohe Umweltstandards erfüllt. Die Reederei unterstreicht damit zugleich, dass das Thema trotz hoher finanzieller Mehrkosten – neben der Schiffssicherheit – im Unternehmen ernst genommen wird. Nicht zuletzt verkehren die Schiffe der ostfriesichen Reederei im Inselversorgungsverkehr im Gebiet des sensiblen Nationalparks und Weltnaturerbes Wattenmeer. Bereits seit vielen Jahren wird daher an Bord der "Norden-Frisia"-Schiffe nur sehr schwefelarmer Schiffsdiesel verwendet, alle Schiffsabwässer und der gesamte Müll an Land entsorgt und es werden besonders umweltverträgliche Unterwasseranstriche für die Schiffe der Flotte verwendet.


(Redaktion)


 


 

Blauen Engel
Schiff
Frisia VIII
AG Reederei Norden-Frisia
Bon
Umweltzeichen
Reederei
Design
Reederei
Innovationen
Inselversorgungsverkehr
Wattenmeer
Nordsee
Norderney
Dessau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Blauen Engel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: