Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Atomlager Gorleben

Bundestags-Untersuchungsausschuss fordert von Regierung Herausgabe von Akten

Der Gorleben-Untersuchungsausschuss des Bundestages hat von der Bundesregierung die zügige Herausgabe von Akten gefordert.

Im Namen aller Fraktionen kritisierte die Vorsitzende des Gremiums, Maria Flachsbarth (CDU), in Briefen an Kanzleramtsminister Ronald Pofalla und Umweltminister Norbert Röttgen (beide ebenfalls CDU), es sei "unter keinen Umständen akzeptabel", dass das Umweltministerium angeforderte Akten erst im kommenden Jahr vorlegen wolle. Das berichtet der in Berlin erscheinende "Tagesspiegel". 

Flachbarth: Kritik an Umgang mit Ausschuss

Flachsbarth kritisierte Ende November in dem Schreiben an Röttgen insbesondere, dass im Umweltministerium "kein Mitarbeiter ausschließlich mit der Aufgabe betraut ist, die Akten für den Ausschuss aufzubereiten". Dies sei bei früheren Untersuchungsausschüssen üblich gewesen. In der Beratungssitzung des Gremiums am Donnerstag richteten nach Informationen des "Tagesspiegels" auch Koalitionsabgeordnete deshalb schwere Vorwürfe an die Adresse der Bundesregierung.

(Redaktion)


 


 

Akten
Umweltministerium
Bundesregierung
Gremiums
AktenGorleben-Untersuchungsausschuss
Bundestag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Akten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: