Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Aktienmarkt schließt freundlich

Der deutsche Aktienmarkt ist freundlich in die neue Woche gestartet. Gestützt unter anderem von der Hoffnung auf eine Lösung der griechischen Schuldenkrise legte der DAX am Montag 1,5 Prozent auf 6.948 Punkte zu. Im Handelsverlauf war der Leitindex bis auf 6.957 Zähler geklettert. Das war der höchste Stand seit sieben Monaten.

Der MDAX legte 1,4 Prozent auf 10.585 Punkte zu, und der TecDAX gewann 1,8 Prozent auf 792 Zähler. In den USA blieben die Finanzmärkte am Montag wegen des "President's Day" geschlossen.

Der Euro kostete am Abend 1,3246 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte am Mittag einen Referenzkurs von 1,3266 Dollar festgelegt.

Im Dax waren vor allem ThyssenKrupp gesucht, die 4,0 Prozent auf 21,37 Euro zulegten. Commerzbank und Infineon stiegen jeweils um mehr als drei Prozent. Die wenigen Verlierer wurden von Fresenius Medical Care angeführt, die sich um 0,9 Prozent auf 53,80 Euro verbilligten. Daneben lagen nur noch Merck und Beiersdorf im Minus.

Im MDax stiegen Wacker Chemie um 5,6 Prozent auf 84,50 Euro. Klöckner und Salzgitter legten jeweils knapp vier Prozent zu. Schwächster Wert war Rhön-Klinikum. Die Aktien verloren 1.6 Prozent auf 14,42 Euro.

Im TecDax machten Suess Microtec einen Kurssprung von 8,8 Prozent auf 9,29 Euro. Aixtron und PSI gewannen knapp 4,8 beziehungsweise 4,7 Prozent. Schlusslicht waren BB Biotech, die 0,9 Prozent auf 59,09 Euro verloren.

(dapd )


 


 

Aktienmarkt
Zähler
Punkte
Dollar
Dax

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aktienmarkt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: