Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Aktienmarkt startet freundlich

Der deutsche Aktienmarkt ist freundlich in die neue Woche gestartet. Der Dax stieg bis 9.10 Uhr um 1,5 Prozent auf 5.619 Punkte. Der MDax verbesserte sich ebenfalls um 1,5 Prozent und kletterte auf 8.758 Punkte. Der TecDax gewann 1,2 Prozent auf 724 Zähler.

Zur Begründung für den Erholungskurs verwiesen Händler auf günstige Vorlagen aus Asien. Außerdem seien die USA beim Hurrikan "Irene" wohl "mit einem blauen Auge davongekommen", sagte ein Marktteilnehmer am Montagmorgen. Dies stütze die Werte aus dem Versicherungssektor.

Die US-Aktienmärkte hatten am Freitag fester geschlossen. Obwohl US-Notenbank-Chairman Ben Bernanke in seiner Rede auf dem Notenbanker-Treffen in Jackson Hole keine neuen Konjunkturstimuli ankündigte, linderte er nach Meinung von Beobachtern Ängste, dass die USA am Rande einer Rezession stehen. Bernanke mahnte zudem fiskalpolitische Reformen an, was bei den Anlegern ebenfalls gut ankam. Der Dow-Jones-Index stieg um 1,2 Prozent auf 11.285 Punkte. Der Nasdaq Composite legte um 2,5 Prozent auf 2.480 Zähler zu.

Der Euro notierte am Morgen deutlich über der Marke von 1,45 Dollar. Gegen 9:15 Uhr kostete die Gemeinschaftswährung 1,4540 Dollar. Damit setzte die Gemeinschaftswährung die nach der Rede von Bernanke eingeleitete Aufwärtsbewegung vom Freitag fort. Die Europäische Zentralbank hatte am Freitag einen Referenzkurs von 1,4402 Dollar festgelegt.

Im Dax lagen am Morgen alle 30 Werte im Plus. Angeführt wurden sie von Adidas, die 3,0 Prozent auf 47,35 Euro zulegten. Konzernchef Herbert Hainer beurteilte die Aussichten des Sportartikelherstellers in einem Interview weiter optimistisch. K+S stiegen um 2,6 Prozent auf 45,31 Euro, und Allianz gewannen 2,4 Prozent auf 67,74 Euro. Die geringsten Aufschläge verbuchten Deutsche Bank mit einem Plus von 0,9 Prozent auf 26,81 Euro.

Im MDax setzten sich Gildemeister an die Spitze der Gewinner und verteuerten sich um 3,5 Prozent auf 11,35 Euro. Auch Demag Cranes legten mehr als drei Prozent zu. Im Minus starteten lediglich zwei Werte: Heidelberger Druckmaschinen verloren 0,4 Prozent auf 1,32 Euro, und Stada gaben 0,3 Prozent auf 23,35 Euro nach.

Im TecDax stiegen Adva um 3,8 Prozent auf 3,58 Euro, gefolgt von Gigaset, die sich um 3,5 Prozent auf 2,83 Euro verteuerten. Einzige Aktie im Minus war das Papier von Roth & Rau, das sich um einen Cent auf 22,08 Euro verbilligte.

(dapd )


 


 

Werte
Freitag
Dollar
Punkte
Morgen
Gemeinschaftswährung
Bernanke
Aktienmarkt
TecDax

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Werte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: