Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Aktienmarkt startet mit Gewinnen

Der deutsche Aktienmarkt ist am Mittwoch mit einem kräftigen Kursplus gestartet. Nach den heftigen Verlusten des Vortages, die auf die Ankündigung eines Referendums in Griechenland über die Rettungspläne zurückgeführt wurden, legte der Dax bis 9:15 Uhr um 1,6 Prozent auf 5,926 Punkte zu.


Am Dienstag war der Leitindex um fünf Prozent eingebrochen. Der MDax verbesserte sich um 2,0 Prozent auf 8.903 Punkte, und der TecDax stieg um 1,9 Prozent auf 687 Zähler.

Die Notenbank-Sitzungen am Mittwoch und am Donnerstag drängten Griechenland erst einmal in den Hintergrund, sagte ein Händler. Anleger stellten Positionen auf fallende Kurse glatt, das treibe den Dax nach oben. Im Blick stehe nun der Krisengipfel in Cannes am Abend. Am Morgen schauen die Anleger auf zahlreiche Quartalszahlen.

In New York hatte die Wall Street mit den Sorgen um die Eurozone erneut sehr schwach geschlossen. Dazu kamen ein überraschend schwache Konjunkturzahlen. Der Dow-Jones-Index fiel um 2,5 Prozent auf 11.658 Punkte. Der Nasdaq Composite gab um 2,9 Prozent auf 2.607 Zähler nach.

Der Euro legte gegenüber dem Dollar deutlich zu. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3770 Euro und damit gut einen Cent mehr als am Dienstagabend. Händler sprachen von ersten Versuchen einer Bodenbildung vor dem kurzfristig anberaumten EU-Krisentreffen. "Der Euro ist binnen zwei Tagen von 1,42 auf fast 1,36 Dollar gestürzt, das war zu viel, eine Gegenbewegung ist normal", sagte ein Händler. Die Europäische Zentralbank hatte ihren Referenzkurs am Nachmittag bei 1,3627 Dollar festgelegt.

Im Dax lagen am Morgen fast alle Werte im Plus. Angeführt wurden sie von MAN, die nach der Vorlage der Quartalszahlen 5,2 Prozent auf 63,14 Euro zulegten. HeidelbergCement und Volkswagen stiegen um jeweils vier Prozent. Nicht gut kamen die Quartalszahlen von Fresenius und Fresenius Medical Care bei den Anlegern an. Die Aktien verloren 0,4 beziehungsweise 2,2 Prozent auf 69,10 und 49,20 Euro.

Im MDax legten Heidelberger Druckmaschinen 7,7 Prozent auf 1,41 Euro zu. Sky und GEA gewannen jeweils 4,2 Prozent. Schwächster Wert waren Gerresheimer. Die Aktien verloren 1,7 Prozent auf 30,31 Euro.

Im TecDax lagen alle 30 Werte im Plus. Angeführt wurden sie von Q-Cells, die 7,9 Prozent auf 0,74 Euro zulegten. Solarworld verbesserten sich um knapp fünf Prozent. Die geringsten Aufschläge verbuchten Carl Zeiss Meditec, die sich um 0,4 Prozent auf 13,71 Euro verbesserten.

(dapd )


 


 

Aktienmarkt
Dax
Quartalszahlen
Händler
Anleger
Punkte
Dollar
Morgen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aktienmarkt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: