Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Dax steigt kräftig - Aktienmarkt verkraftet schwachen Ifo-Index gut

Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch seinen Aufwärtstrend fortgesetzt. Der Dax stieg um 2,7 Prozent auf 5.681 Punkte. Am Nachmittag war der Leitindex nach der Veröffentlichung überraschend gut ausgefallener Auftragseingänge zu den langlebigen Wirtschaftsgütern im Juli in den USA sogar bis auf 5.743 Punkte gestiegen. Den gesunkenen Konjunkturerwartungsindex des Münchener Ifo-Instituts steckte der Dax gut weg.

Der MDax legte 3,2 Prozent auf 8.748 Zähler zu, und der TecDax verbesserte sich um 2,4 Prozent auf 719 Punkte.

Der Handel an den US-Börsen entwickelte sich uneinheitlich. Der Dow-Jones-Index legte gegen 17.40 Uhr MESZ um 0,3 Prozent auf 11.206 Punkte. Der Nasdaq Composite sank dagegen um 0,1 Prozent auf 2.442 Zähler. Die Zurückhaltung der Anleger führten Händler neben dem starken Anstieg am Vortag auf Vorsicht vor dem Treffen führender Notenbanker in Jackson Hole am Ende der Woche zurück.

Der Euro kostete am Abend 1,4401 Dollar und damit rund einen halben Cent weniger als am Mittag. Der Versuch, nach oben auszubrechen, ist damit gescheitert. Händler sprachen von einer uneinheitlichen Meldungslage. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Mittag bei 1,4433 Dollar festgelegt.

Im DAX waren neben Deutscher Börse vor allem die Autowerte gesucht. Die Papiere des Börsenbetreibers stiegen um 5,6 Prozent auf 39,40 Euro. Daimler, Volkswagen und BMW legten zwischen 4,3 und 5,2 Prozent zu. Einziger Wert im Minus war Fresenius Medical Care. Die Aktien fielen um 2,1 Prozent auf 46,85 Euro.

Im MDax führten Sky Deutschland die Gewinner an. Die Papiere machten einen Kurssprung von 11,2 Prozent auf 2,13 Euro. ProSiebenSat.1 stiegen um knapp 8 und Klöckner & Co. um knapp 7 Prozent. Die wenigen Verlierer wurden von Gerresheimer angeführt, die sich um 0,6 Prozent auf 31,31 Euro verbilligten.

Im TecDax verzeichneten Suess Microtec mit einem Plus von 6,0 Prozent auf 7,42 Euro den größten Zuwachs. Am anderen Ende des Index verloren Stratec Biomedical 0,9 Prozent auf 27,45 Euro.

(dapd )


 


 

Punkte
Aktienmarkt
Dax
Papiere
Mittag
Händler
TecDax
Zähler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Punkte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: