Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
"Posten sollte attraktiv sein"

Röttgen will Amt des EU-Präsidenten aufwerten

Bundesumweltminister Norbert Röttgen will erreichen, dass das Amt des EU-Präsidenten künftig auch für einflussreiche Regierungschefs wie Angela Merkel verlockend ist.

"Wenn der französische Staatspräsident und die deutsche Bundeskanzlerin darum wetteifern, wer von beiden EU-Präsident wird, dann haben wir es geschafft", sagte Röttgen der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). 

Röttgen: Europa muss handlungsfähig werden

In dem Augenblick, in dem es für mächtige nationale Regierungschefs attraktiv werde, ihr Amt gegen das des EU-Präsidenten einzutauschen, sei das erreicht, was er sich unter einem künftigen Europa vorstelle. Dazu sollten die Bürger den EU-Präsidenten direkt wählen können, eine europäische Regierung entstehen und die Mitgliedsstaaten Souveränität auf Europa übertragen. "Europa muss in allen von der Globalisierung geprägten Fragen handlungsfähig werden", betonte der CDU-Vize. Das reiche von der Wirtschafts- über die Währungs- bis zur Verteidigungs- und Klimapolitik

(Redaktion)


 


 

EU-Präsident
Europa
Regierung
Amt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "EU-Präsident" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: