Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
An Universitäten & Co.

Gewerkschaft kritisiert befristete Arbeitsverträge im öffentlichen Dienst

Angesichts der anstehenden Tarifrunde im öffentlichen Dienst der Länder kritisieren Gewerkschaften die Zunahme unsicherer Arbeitsverhältnisse.

"Es gibt mittlerweile einen enorm hohen Anteil befristeter Arbeitsverhältnisse, gerade im Länderbereich", sagte Verdi-Chef Frank Bsirske der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). An den Universitäten seien mittlerweile 70 bis 80 Prozent der neu abgeschlossenen Arbeitsverhältnisse befristet. "Wo bleibt da die Sicherheit? Wir erleben hier eher eine systematische Entsicherung", so Bsirske. Der Gewerkschaftschef erneuerte seine Forderung nach 6,5 Prozent mehr Lohn für die Landesbeschäftigten.

(Redaktion)


 


 

Arbeitsverhältnisse
Gewerkschaftschef
Universitäten
Beschäftigten
Frank Bsirske

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeitsverhältnisse" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: