Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Angeschlagene Fluggesellschaft

American Airlines erwägt Fusion mit US Airways

Die angeschlagene US-Fluggesellschaft American Airlines sucht nach Fusionspartnern. Mit US Airways seien bereits vertrauliche Gespräche aufgenommen worden, teilten beide Unternehmen am Freitag mit.

"Das heißt nicht, dass wir uns zusammenschließen. Es bedeutet lediglich, dass wir eine potenzielle Fusion diskutieren und analysieren", schrieb der Vorstandsvorsitzende von US Airways, Doug Parker, in einem Brief an die Mitarbeiter.

Mit einer Fusion würden die Fluglinien zu den weltweit größten Airlines United Continental und Delta aufschließen. Allerdings könnten die Wettbewerbshüter die fusionierte Fluglinie zwingen, einige ihrer Routen aufzugeben.

Auch British Airways kommt als Partner in Betracht

Doch neben den Verhandlungen mit US Airways sucht American Airlines offenbar auch anderswo nach Partnern. Vertreter der Muttergesellschaft AMR Corp. und der International Airlines Group, zu der British Airways gehört, unterzeichneten am Freitag eine Vertraulichkeitsvereinbarung. Damit können die potenziellen Partner sich gegenseitig in die Bücher schauen.

Die American-Airlines-Mutter hatte im November vergangenen Jahres Insolvenz angemeldet. Vorstandsvorsitzender Tom Horton sagte, er erwäge für die Fluggesellschaft verschiedene Optionen, darunter auch die Fusion mit einem oder mehreren Partnern.

(dapd)


 


 

Airways
Fusion
Partner
Freitag
Vorstandsvorsitzende
American Airlines
Fluglinie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Airways" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: