Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus Marketing
Weitere Artikel
Titelschutz-Bilanz 2009

Wirtschaftskrise macht sich bei Anmeldungen bemerkbar

Die Wirtschafts- und Medien-Krise hat ihre Spuren auch im Titelschutz-Sektor hinterlassen. So ging die Anzahl der Titelschutz-Anmeldungen bei Deutschlands führendem Spezialmedium für Titelschutz, dem Titelschutz Anzeiger, um 7,9 Prozent auf 3.139 zurück. Im Vorjahr wurden 3.407 Titel zum Schutz angemeldet.

"Mit 260 Titel-Anmeldungen pro Monat oder über 60 pro Woche hat Deutschlands Medien- und Kreativ-Wirtschaft eine beachtliche Aktivität an den Tag gelegt und sich nicht vom Krisen-Gerede anstecken lassen", stellt Peter Strahlendorf, Herausgeber vom Titelschutz Anzeiger fest.

In besonderem Maße gelte das für die Bereiche der Film- und Fernseh-Produzenten bzw. der Werbe- und PR-Agenturen, die ihre Titel-Anmeldungen um knapp acht bzw. gut zehn Prozent gesteigert hätten, führte er aus. Diese beiden Bereiche können als Früh-Indikatoren für eine Belebung angesehen werden, denn Produzenten und Agenturen gehen dann in Vorleistung, wenn sie die ersten Anzeichen für eine höhere Nachfrage spürten, erklärte er.

Weniger Anmeldungen  von Rechtsanwälten

Deutlich habe sich hingegen die Krise im Segment der Rechtsanwälte gezeigt, die im Auftrag ihrer Mandanten aktiv werden. Dort sank die Anzahl der Anmeldungen um zehn Prozent auf 1.335 Titel. Auch Verlage und TV-Sender hätten mit minus zehn bzw. 20 Prozent spürbar weniger Titel zum Schutz angemeldet. Die Anmeldungen aus diesen drei Bereichen spiegelten die gegenwärtige Situation wider, denn dieses Lager melde überwiegend die Titel zum Schutz an, die kurz vor dem Start in den Markt stünden, so Strahlendorf.

Trend hin zu Kundenzeitschriften

Immer mehr Markenartikel-Unternehmen nutzen jedoch das Instrument des Titelschutzes. Zum Einen steht dahinter der Trend zu mehr Kundenzeitschriften, zum Anderen kann der Titelschutz den ersten Schritt in Richtung Markenschutz darstellen, erklört der Herausgeber.

Der Titelschutz Anzeiger erscheint seit 1991 im Presse Fachverlag (Hamburg) und ist Deutschlands führendes Spezialmedium für Titelschutz. Jede Woche werden über 3.000 Verlage, TV-Sender, Film- und TV-Produzenten sowie auf den Medien-Sektor spezialisierte Kanzleien und Anwälte mit dem gedruckten Titelschutz Anzeiger versorgt. Parallel werden die Titel auch über die Website www.titelschutzanzeiger.de präsentiert. Hier finden Interessierte zusätzlich Informationen rund um das Thema Titelschutz, Medienrecht und Hinweise zur Fach-Literatur.

(Redaktion)


 


 

Titelschutz Anzeiger
Anmeldungen
Titel
Bereiche
Schutz
Kunden-Zeitschriften
Woche
TV-Sender
Spezialmedium

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Titelschutz Anzeiger" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: