Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Life & Style Medienwelt
Weitere Artikel
Ströbele, Mahler und Schily

Drei Anwälte - drei politische Wege

Am Samstag zeigte der Fernsehsender Phoenix die Dokumentation "Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte". Autorin Brigit Schulz zeichnete darin die Werdegänge von drei prominenten Politikern seit Anfang der 70er Jahre nach.

Ein Foto, das drei Männer in einem Berliner Gerichtssaal abbildet, ist der Ausgangspunkt für den Dokumentarfilm: Otto Schily, Hans-Christian Ströbele und Horst Mahler Anfang der 70er Jahre. Mahler ist der Angeklagte, die beiden anderen sind seine Verteidiger. Damals sind alle drei Anwälte der linken außerparlamentarischen Opposition. Sie kritisieren die Macht der Altnazis in der jungen Bundesrepublik und die US-amerikanische Vietnamkriegspolitik. Die drei Anwälte wollen den Staat verändern. Uneins sind sie sich über den Weg dorthin. Horst Mahler hat sich der RAF angeschlossen, die beiden anderen kämpfen mit Worten.

Heute ist der eine SPD-Bundesinnenminister a. D., der andere ist das linke Gewissen der Grünen im Bundestag und der dritte einer der Anführer der rechten Szene. Interessanter Weise decken sie das ganze politische Spektrum der Bundesrepublik ab: Ströbele ist der unbeirrbare Linke, Schily der Bürgerliche in der konservativen Mitte, Mahler der Rechtsextreme. Schily und Ströbele gehen sich aus dem Weg, Mahlers Nähe meiden sie beide.

Alle drei schlugen unterschiedliche Wege ein

Der Dokumentarfilm von Birgit Schulz verfolgte die Biografien der drei Männer, die der selben Generation angehören und die sich in derselben bundesdeutschen Wirklichkeit entwickelt haben. Schulz sezierte in ihrem Film, was die Drei geprägt hat, was sie in Bezug auf ihre politischen Ideale verband, und an welchen Punkten die drei letztlich unterschiedliche Wege eingeschlagen haben, um am Ende Gegner zu werden. Dabei verübeln alle drei dem jeweils anderen den Weg aus der gemeinsamen Geschichte.

Fast erscheint was in den einzelnen Biografien auf den ersten Blick widersprüchlich aussieht, im Verlauf des Films logisch. Denn in sich und getrennt voneinander haben alle drei Lebensläufe eine gewisse Konsequenz - zumindest behauptet jeder der drei, sich treu geblieben zu sein. Autorin Birgit Schulz wurde 2010 für "Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte" mit dem Phoenix-Dokumentarfilm-Preis ausgezeichnet.

(Redaktion)


 


 

Otto Schily
Film
Anwälte
Männer
Geschichte
Horst Mahler
Hans-Christian Ströbele
Autorin
Birgit Schulz
Bundesrepublik
Grüne
Doku

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Otto Schily" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: