Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Baustellen-Unfall

Zwei Arbeiter auf der A 1 bei Lohne schwer verletzt

Zwei Arbeiter sind bei Demarkierungsarbeiten schwer verletzt worden. Zwischen den Anschlussstelle Lohne/Dinklage und Vechta waren Mitarbeiter einer Firma für Baustellensicherungen am Freitag damit beschäftigt die gelben Markierungen auf dem Seitenstreifen zu entfernen.Sie wurden bei einem Unfall schwer verletzt, ihr Fahrzeug schwer beschädigt.

Ein 47-jähriger Mann aus Sachsen kam nach Polizeiangaben mit seinem Sattelzug zu weit auf den rechts liegenden Seitenstreifen. Er touchierte zunächst einen dort abgestellten LKW mit Absperrtafel und prallt danach in einen weiteren LKW. Durch die Wucht des Aufpralls schleudert jedoch der abgestellte LKW herum und verletzt zwei aus dem Raum Hannover stammende Arbeiter ( jeweils 46 und 38 Jahre alt) der beauftragten Sicherungsfirma. 

Verletzte in Krankenhäuser gebracht

Der Sattelzug blockierte anschließend zwei der drei Fahrstreifen. Die beiden Verletzten wurden mit hereigeeilten Rettungswagen in benachbarte Krankenhäuser gebracht. Im Folgenden staute sich der Verkehr auf einer Länge von ca. 3 km. Die Bergungsarbeiten waren erst am Abend gegen 19:00 Uhr abgeschlossen. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei mit ca. 200.000 Euro angegeben.

(Redaktion)


 


 

Arbeiter
LKW
Seitenstreifen
Demarkierungsarbeiten
Krankenhäuser
Sattelzug
Lohne
Autobahn
A 1
Sattelzug
Polizei
Unfall
Rettungsdienst
Krankenhaus

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeiter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: