Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
6.600 Arbeitsplätze in Gefahr

Druckmaschinenhersteller Manroland steht vor der Pleite

Der Münchner Allianz-Konzern und der Lastwagenhersteller MAN wollen ihre gemeinsame Tochter Manroland wahrscheinlich pleitegehen lassen. Damit sind bei dem Augsburger Druckmaschinenhersteller 6.600 Arbeitsplätze in Gefahr, wie die Nachrichtenagentur dapd am Donnerstag aus Unternehmenskreisen erfuhr.


Von Roman Keßler

Das Traditionsunternehmen Manroland, das wegen schlechter Geschäfte im vergangenen Jahr bereits 800 Arbeitsplätze gestrichen hatte, habe die Belegschaft für Freitag zu einer Betriebsversammlung eingeladen, sagte eine Sprecherin. Der Mehrheitsaktionär Allianz und MAN, das 22,8 Prozent an Manroland hält, suchen schon lange nach einem Käufer. Infrage kommende Investoren seien nun abgesprungen, sagten mit den Vorgängen vertraute Personen.

MAN bestätigte, dass am Donnerstagabend eine außerordentliche Aufsichtsratssitzung stattfinde. Allianz Capital Partners wollte sich nicht äußern.

(dapd )


 


 

Arbeitsplätze
Augsburger Druckmaschinenhersteller

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeitsplätze" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: