Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Pakistan

Böhrnsen verurteilt Todesstrafe für Asia Bibi

Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) verurteilt die Verhängung der Todesstrafe gegen die 38jährige Pakistanerin Asia Bibi. Vor einem Jahr war die Christin in ihrem Ort Ittanwali festgenommen worden, weil sie angeblich Jesus und Mohammed auf eine Stufe gestellt hatte.

Beim Wasserholen war es zu einem Streit zwischen ihr und anderen Frauen gekommen, über das dort Gesagte gibt es unterschiedliche Darstellungen. „Grundlage des Todesurteils ist ein Blasphemiegesetz, das die Todesstrafe bei Herabwürdigung des Islam, des Koran oder des Propheten Mohammed vorsieht. Dieses Gesetz lädt geradezu zum Missbrauch ein, es dient oft als Vorwand für persönliche Rache und zur Diskriminierung Andersgläubiger. So ist es offensichtlich auch im Fall von Asia Bibi,“ so Böhrnsen. „Das unfassbare Urteil wird gerade in den christlichen Gemeinden mit großer Bestürzung aufgenommen, die sich sehr für die Opfer der Flutkatastrophe in Pakistan engagiert haben,“ so Bremens Stadtoberhaupt weiter.

(Redaktion)


 


 

Todesstrafe
Asia Bibi
Islam
Pakistan
Bremen
Jens Böhrnsen
Flut
Christin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Todesstrafe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: