Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Absage

Bulgarien baut kein zweites Atomkraftwerk

Die bulgarische Regierung hat den Bau eines zweiten Atomkraftwerks im Land abgesagt. Einer der beiden bereits fertiggestellten Reaktoren werde aber in das bisher einzige Atomkraftwerk des Landes Koslodui integriert, sagte der stellvertretende bulgarische Finanzminister Wladislaw Goranow am Mittwoch.

Die Leistung des Kraftwerks steige dadurch um 1.000 auf dann 3.000 Megawatt. Das ursprünglich geplante Kraftwerk in der Donaustadt Belene sollte den Angaben zufolge in Zusammenarbeit mit dem russischen Unternehmen Atomstrojexport gebaut werden und eine Leistung von 2.000 Megawatt haben. In Belene soll nun stattdessen ein Gaskraftwerk entstehen.

(dapd )


 


 

Atomkraftwerk
Leistung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Atomkraftwerk" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: