Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Neues Audi-Werk

Spanischer Kronprinz Felipe beim Produktionsstart des neuen Audi Q3

Der spanische Thronfolger Prinz Felipe hat am Mittwoch die hochmoderne Produktionsstätte des Audi Q3 in Martorell offiziell eingeweiht. Insgesamt haben die VW-Töcter VW und Audi dort 330 Mio. Euro in Infrastruktur und Anlagen investiert. Auf einer Fläche von 30.000 Quadratmetern entstand beispielsweise ein Karosseriebau mit 450 Robotern. Rund 100.000 Audi Q3 sollen jährlich im Dreischichtbetrieb am Standort vom Band laufen.

Die neuen Fertigungsanlagen in Martorell gehören zu den modernsten weltweit. Erstmals zum Einsatz kommt beispielsweise im Karosseriebau die so genannte „Dachglocke“. Ein Roboter greift dabei das Dach und richtet es exakt aus, während ein zweiter bereits die Dachglocke für das nachfolgende Dach der nächsten Karosserie bereithält.

Markteinführung im vierten Quartal 2011

Die Produktion des Audi Q3  soll die spanische VW-Tochter Seat bei der Auslastung des Werks in Martorell unterstützen, heißt es bei Audi.  In einem 180 Stunden dauernden Kurs wurden die Mitarbeiter auf die Q3-Fertigung vorbereitet. Die Markteinführung des Modells ist im vierten Quartal dieses Jahres geplant. Rund 100.000 Einheiten sollen im ersten vollen Produktionsjahr 2012 an die Kunden gehen. Der Grundpreis des Q3 beträgt nach Audi-Angaben in Deutschland  29.900 Euro. In einem zweiten Schritt soll der SUV auch in China für den dortigen Markt gefertigt werden.

(Redaktion)


 


 

Produktion
Martorell
Karosserie
Modell
Dach
Roboter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Audi" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: