Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Medienbericht

Deutsche Bank entscheidet über Spitzen möglicherweise parallel

Bei der Deutschen Bank könnten die Posten des Vorstandschefs und des Aufsichtsratschefs einem Medienbericht zufolge parallel neu verteilt werden.

Wie die Tageszeitung "Die Welt" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Bankkreise am Montag vorab berichtete, sollen einflussreiche Aufsichtsräte bereits Sympathie für einen Wechsel Josef Ackermanns an die Spitze des Kontrollgremiums erkennen lassen. Einen derart profilierten Manager würde jede Bank nur ungern gehen lassen, heißt es aus dem Aufsichtsrat . Sowohl auf der Arbeitnehmer- als auch auf der Anteilseignerseite soll Ackermann einigen Rückhalt für seine erst vor wenigen Tagen bekannt gewordenen Ambitionen haben.

Weber wechselt zur schweizer UBS

Eine Entscheidung kann dem Bericht zufolge kurzfristig fallen, womöglich bis Anfang August. Am Freitag war bekannt geworden, dass der frühere Bundesbankpräsident Axel Weber zur Schweizer Großbank UBS geht. Er war Ackermanns Wunschkandidat für die Deutsche-Bank-Spitze.

(dapd )


 


 

Aufsichtsrat
Spitze

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aufsichtsrat" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: