Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
VWG Oldenburg

Sechs neue Erdgasbusse und mehr Sicherheit durch Videoüberwachung

Nachdem man in einem ersten Schritt flächendeckend die Wartehäuschen im Oldenburger Stadtgebiet modernisiert, dann den Verkehrsknoten Lappan in der Oldenburger Innenstadt umgestaltet hatte und zuletzt dynamische Fahrgastanzeigen in der gesamten Innenstadt Einzug hielten, wagte man sich bei der Verkehr und Wasser GmbH Oldenburg (VWG) an die Beschaffung von neuen Erdgasbussen. Außerdem werden die Busse nach und nach mit Kameraanlagen ausgerüstet, um Vandalismus vorzubeugen. Neue Fahrgast-Displays runden das Modernisierungsprogramm der Oldenburger ab.

Weitere sechs Erdgas-Gelenkfahrzeuge haben vor einigen Wochen ältere Fahrzeuge der VWG ersetzt und sorgen ab sofort für mehr Kapazität auf den Linien Damit erweitert sich die Flotte der Erdgasbusse nach VWG-Angaben auf insgesamt 35 Fahrzeuge.

Busse erreichen höchsten Abgasstandard EEV

Die neuen Fahrzeuge erreichen die EEV-Norm (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle). Diese ist der gegenwärtig anspruchsvollste europäische Abgasstandard für Busse und Lkw und liegt noch über der aktuell gültigen Richtlinie "Euro 5".

Die neuen Fahrzeuge verfügen standardmäßig über moderne Klimaanlagen. Für besonders heiße Tage sind inzwischen nahezu zwei Drittel aller Fahrzeuge der VWG mit Klimaanlagen ausgestattet.

Mehr Sicherheit durch Videoüberwachung

Die VWG ist zudem ab sofort mit Videokameras in den Bussen unterwegs. Damit will man einerseits Übergriffen vorbeugen, aber andererseits auch Vandalismusschäden klein halten. Auch andernorts hat sich der Einsatz der Kameras bereits gerechnet, da die Schäden in Bussen und Bahnen merklich zurückgingen.

Fünf  Kameras erfassen den vollständigen Fahrgastinnenraum. Die Videodaten werden auf einem Datenträger aufgezeichnet und nach einigen Tagen überschrieben. Nur im Fall von besonderen Vorkommnissen wird der Datenträger vom VWG-Personal angeschaut und ggf. ausgewertet. Über einen Monitor hat der Fahrer künftig während der Fahrt einen vollständigen Überblick darüber, was im Fahrzeugen aktuell vor sich geht. Die mit einer Videoanlage ausgestatteten Fahrzeuge sind mit einem entsprechenden Aufkleber im Eingangbereich gekennzeichnet.

Nach und nach sollenauch die restlichen Fahrzeuge der VWG mit einer Videoüberwachung ausgestattet werden, heißt es bei der VWG. „Die Videoschutzanlagen sollen vor für noch mehr Sicherheit der Fahrerinnen und Fahrer sowie der Fahrgäste sorgen. Wir wollen vorbeugen und abschrecken, damit erst gar nichts passiert,“ so VWG-Geschäftsführer Michael Emschermann anlässlich der Vorstellung.

Neue Fahrgast-Displays in den Bussen

Außerdem werden die Fahrzeuge nach und nach mit neuen Fahrgast-Displays ausgestattet, die nicht mehr nur die nächste, sondern auch den Linienverlauf der weiteren Haltestellen anzeigen. Und zwar in Farbe, wie man bei der VWG betont.

„Mit den neuen Bildschirmen können wir noch mehr Service und Qualität für die Kunden anbieten und besonders ortsfremde Fahrgäste können verfolgen, wo sie sich im Linienverlauf gerade befinden“, so VWG-Betriebsleiter Carsten Atzler. Damit in den 18 Meter langen Gelenkzügen alle Fahrgäste informiert werden können, werden in den Gelenkzügen zwei Bildschirme eingebaut.

(Onur Yamac)


 


 

Fahrzeuge
Fahrgäste
Videoüberwachung
VWG
Fahrer
Außen Erdgasbusse
Sicherheit
Bildschirme
Oldenburg
Kamera
EEV
Abgasstandard
Service
Fahrgäste

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fahrzeuge" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: