Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bünting-Unternehmensgruppe

186 neue Auszubildende in der Region

Am 2. August wurden in der Verwaltung und den Vertriebsgesellschaften der Bünting-Unternehmensgruppe insgesamt 186 neue Auszubildende begrüßt. Bei den Supermarktketten Combi und Famila wird zudem erstmals eine Ausbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in durchgeführt .

Rund 450 Auszubildende sind nach Angaben von Unternehmenssprecherin Maike Kromminga derzeit bei der Bünting-Unternehmensgruppe beschäftigt. Davon starten 186 junge Menschen in diesem Jahr ins Berufsleben. Das seien rund 30 Auszubildende mehr als noch im vergangenen letzten Jahr, sagt Kromminga.

In der Verwaltung oder einer der Vertriebsgesellschaften erlernen sie einen der 13 verschiedenen Ausbildungsberufe, die bei Bünting angeboten werden. „Es gibt vielfältige Möglichkeiten“, weiß Thorsten Tooren, verantwortlich für die Aus- und Weiterbildung bei Bünting. „Auch wenn der Großteil bei uns im Einzel- und Großhandel lernt – wir bilden zum Beispiel auch in IT-Berufen aus.“

Erstmals vierjährige Ausbildung zum Handelsfachwirt

Erstmals bieten die Einzelhandelstöchter Combi und Famila in diesem Jahr die vierjährige Ausbildung zum Handelsfachwirt/-in an. Die kaufmännische Ausbildung mit anschließender IHK-Prüfung bereitet speziell auf Führungsaufgaben vor. Positiv: vakante Stellen im Unternehmen werden bei Bünting – wenn möglich – aus den eigenen Reihen besetzt. Rund zwei Drittel der Ausgelernten fanden so nach Angaben des ostfriesischen Familienunternehmens in diesem Sommer weiter Anstellung im Unternehmen.

Neues Azubi -Lernmanagementsystem

Ein Novum des neuen Jahrgangs: Die Auszubildenden werden von Anfang an von einem Bünting Lernmanagementsystem unterstützt. Mit dem eigens für die Bünting Unternehmensgruppe konzipierten Lernmanagementsystem werden über eine Onlineplattform eLearning-Module in das Ausbildungsprogramm für den Einzelhandel integriert. Durch diese Form des Lernens können sich die Azubis nach Bünting-Angaben Grundlagen selbständig web-basiert erarbeiten. Eine freundliche Hilfestellung des engagierten Unternehmens für seine jungen Nachwuchskräfte. Besonders der Umgang mit den jederzeit abrufbaren Lerninhalten, hat es manchem Azubi angetan, stellt Thorsten Tooren fest.

(Redaktion)


 


 

Bünting
Bünting Unternehmensgruppe
Thorsten Tooren
Vertriebsgesellschaften
Bünting Lernmanagementsystem
Famila

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Auszubildende" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: